Die Kosten für Zutaten in Restaurants seien um mehr als 50 % gestiegen

Asunción: Der Präsident des paraguayischen Restaurantverbands, Oliver Gayet, sagte, dass sich der Sektor immer noch nicht vollständig erholt habe. Hinzu kommt jetzt, dass die Kosten der Zutaten in Restaurants um mehr als 50 % gestiegen sind, was die Gewinne deutlich geringer ausfallen lässt.

Gayet betonte, dass sie mit der Aufhebung der Hygienebeschränkungen wahrnehmen, dass sich ihre Kunden wieder frei und wohler fühlen. „Es scheint, als gäbe es keinen Grund mehr, sich zu fürchten, und das bedeutet, dass Restaurants zur Normalität zurückkehren können“, sagte er.

Er fügte jedoch an, dass die “Normalität” noch nicht zu 100 % zurückgekehrt sei. „Die Gastronomie ist bis heute noch nicht zur vollen Normalität zurückgekehrt. Wir haben fast 90 % erreicht, aber es gibt noch einen anderen Faktor, der uns hart trifft: Die wirtschaftliche Situation im Land. Es ist der zweite Rucksack mit vielen Steinen, den wir tragen müssen“, erklärte Gayet.

In diesem Sinne sprach er von den Kosten. „Die Inputs steigen, das führt dazu, dass unsere Gewinne sinken. Das Rohmaterial, das Essen, sollte ungefähr 30 % bis 33 % des Wertes des fertigen Gerichts ausmachen und die anderen rund 70 % sind Lohnkosten, Strom, Gas. Heute, mit der Inflation, die wir haben, wenn wir die Gerichte nicht aktualisieren, haben diese Kosten dieses Jahr bereits 50 % überschritten. Mit anderen Worten, unsere Gewinnmarge ist deutlich gesunken“, sagte Gayet abschließend.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Die Kosten für Zutaten in Restaurants seien um mehr als 50 % gestiegen

  1. Mir kann doch keiner erzählen, dass die Preise nicht an die Gäste weitergegeben werden. Das würde mich sehr wundern, löst natürlich das generelle Problem auch nicht.

Kommentar hinzufügen