Die Polizei ändert ihr Erscheinungsbild

Asunción: Ab dem heutigen Tag werden die Vertreter der Nationalpolizei, männlich wie auch weiblich, in einer neuen Uniform ihren Dienst tätigen. Bei dem lang geplanten Imagewechsel soll auch der raubende Polizist mit der khakifarbenen Uniform begraben und durch blaue Ordnungshüter ersetzt werden.

Jedoch sind Paraguayer erfinderisch weswegen sie in der Umstellungsphase bis etwa Ende des Jahres aufpassen sollten, damit kein „falscher Polizist“ ihnen zu nahe kommt.

Mit der Resolution 996/12 wird die Benutzung der neuen Uniform ab heute angeordnet und gilt für alle Teile der staatlichen Institution. Im Gegensatz zur bisherigen Handhabung sind alle Uniformteile für die Polizisten kostenlos und werden dienstlich geliefert.

Zum Umfang der Standardausstattung gehören zwei paar Hosen und Hemden sowie ein Schiffchen bzw. Barett.

Nach 54 Jahren Benutzung der khakifarbenen Uniform werden nun wieder rund 25.000 Polizisten in blau eingekleidet. Die erste Ausgabe der Kleidung beginnt bei den 6.000 Polizisten in Asunción und weitet sich danach aufs Landesinnere aus.

(Wochenblatt / Abc / Paraguay.com)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.