Die Polizei nahm einen der schlimmsten Verbrecher des Landes fest

Ñemby: Beamte einer Polizei-Spezialbrigade aus San Lorenzo konnten gestern den gesuchten Straftäter Juan Carlos Rojas (39), alias “Kung Fu” im Stadtteil Vista Alegre von Ñemby verhaften. Der Verbrecher hatte fünf offene Haftbefehle, drei von ihnen wegen Geiselnahme und zwei wegen schwerem Raub.

Während der Verhaftung wurde auch ein Fahrzeug, Marke Toyota beschlagnahmt. In seiner Unterkunft wurden eine falsche Cedula, Führerscheine, ausgestellt von der Stadt Guarambaré auf den Name Juan Carlos Sosa, vier schusssichere Westen, eine Pistole 9 mm, 10 Kisten Munition und zwei Sprechfunkgeräte für Polizeifunk gefunden.

Ebenfalls konnte ein Fernglas der Marke Canon, ein 40 cm langer Schraubenzieher und ein Brecheisen sichergestellt werden. Der Verhaftete gestand zudem den Mord an dem Unternehmer Roberto Atilio Schuhbaum Mencia (53), der sich bei einem Überfall in Lambaré am 13. Dezember 2010 gewehrt hatte.

(Wochenblatt / La Nación / Abc)

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

Kommentar hinzufügen