Die Schlagkraft der Frauen nimmt erheblich zu

Asunción: Die paraguayischen Frauen sind für ihre Tapferkeit aus den vergangenen Kriegen Paraguay bekannt. Nun nimmt ihre Schlagkraft wieder zu. Männer sind vor allem die Leidtragenden.

Insgesamt 770 Fälle von häuslicher Gewalt gegen Männer wurden seit Februar dieses Jahres registriert. Allein in diesen Fällen verhängte die Justiz nur gegen 12 bis 15 Frauen Hausarrest.

„Die geringe Anzahl an Maßregelungen durch die Justiz ist bedauerlich. Bis heute gibt es Männer, die unter psychischer Gewalt leiden oder anderen körperlichen Misshandlungen ausgesetzt sind. Viele sitzen nun auf der Straße“, sagte Cristian Paniagua, Präsident von der Organisation Kuimba’e Aty. Die Selbsthilfegruppe setzt sich für häusliche Gewalt gegen Männer ein.

Paniagua bedauerte, dass es keine Institution für Männer gäbe, an die sie sich wenden könnten, wenn ihnen Gewalt angetan werde.

„Es wird über uns gelacht wenn so etwas vorfällt. Es gibt Vereine für Hunde, Katzen, Lesben, Transvestiten aber keine Organisation für Männer wo sie geschützt werden“, sagte Paniagua.

Das Problem der häuslichen Gewalt in dem Sektor schaukelte sich hoch, als ein Mann von seiner Frau angeblich mit Krücken geschlagen wurde. Nach einer Anzeige auf dem Polizeirevier verspotteten die Beamten das Opfer und glaubten nicht an die geschilderte Situation.

Mittlerweile aber wurden die Schlösser von der gemeinsamen Wohnung des Paares ausgewechselt. Die schlagkräftige Ehefrau musste zu ihrer Mutter ziehen und steht nun dort unter Hausarrest.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .