Die Transchaco Rallye wird ohne Lizenz stattfinden

Asunción: Während der Touring- und Automobilklub des Landes bekannt gab sich mit dem Umweltministerium “geeinigt“ zu haben, konterte das Umweltministerium und erklärte erneut, dass die Lizenz nur zum zu 26. September erteilt wurde.

Da die Transchaco Rallye vom 26. – 28. September stattfinden soll, wäre die Lizenz nicht komplett und die Veranstalter setzen sich einem Bußgeld aus, da es sich um einen administrativen Verstoß handelt, der zudem noch angekündigt wird. Das Umweltministerium wiederum sieht sich nicht im Stande dies zu unterbinden, wohlwissend dass es ein Verstoß ist.

Der Veranstalter verspricht jedoch im kommenden Jahr pünktlich die Umweltlizenz zu beantragen. Bleibt nur zu hoffen, dass es bei der Veranstaltung weder zu Exzessen mit Todesfolge noch Waldbränden oder Ähnlichem kommt. Dann hätte das Fahlen einer Lizenz sicherlich größere Folgen als nur ein überschaubares Bußgeld.

Das Umweltministerium warnte noch vor wenigen Tagen, dass im Falle einer Weiterführung der Vorbereitungen sowie der Umsetzung ein Bußgeld von bis zu 20.000 Tagessätzen des Mindestlohnes fällig wäre, was 1,68 Milliarden Guaranies erreicht.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Die Transchaco Rallye wird ohne Lizenz stattfinden

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.