Die Welt erwartet bereits 5G, aber Paraguay hinkt weiter hinterher

Asunción: Während die Länder der ersten Welt bereits die 5G-Technologie vergeben, profitieren wir in Paraguay und im Rest von Lateinamerika immer noch nicht von 4G und sogar 3G.

Dies liegt laut der Experten, die sich der letzten Woche getroffen haben, in der Verantwortung der Regierung, Telefongesellschaften und sogar der Benutzer.

Die GSMA, eine internationale Organisation von Mobilfunkbetreibern und damit verbundener Unternehmen, traf sich mit paraguayischen Unternehmern und die National Telekommunikations-Kommission (Conatel).

Lucas Gallito, Präsident von GSMA, erklärte, dass das Vereinigte Königreich kürzlich das Spektrum für 5G versteigert habe, ebenso wie Südkorea; während die USA sich darauf vorbereiten. Im Falle Lateinamerikas wird die Durchdringung des Dienstes der fünften Generation bis 2025 auf 7% geschätzt. Aber gemäß den obigen Ausführungen ist 5G nicht nur mehr Geschwindigkeit, sondern auch die Möglichkeit, bessere Dienste in verschiedenen Bereichen (Medizin, Finanzen, Bildung usw.) durch Technologie anzubieten. „Diejenigen Länder, die nicht in der Lage sind, auf digitale Wirtschaftstechnologie zurückzugreifen, werden in der heutigen Welt zwangsläufig zurückbleiben”, sagte er.

In Bezug auf die empfohlenen Maßnahmen für eine größere Ausdehnung der Telekommunikationsdienste erwähnte Gallito das Sprichwort “der Markt so weit wie möglich und der Staat so weit wie nötig” und verwies auf die Bedeutung von Maßnahmen zur Förderung der Bereitstellung von Infrastruktur durch die Regierungen.

Nach den Daten wird bestätigt, dass, wenn der Staat die Strategie ändert und dieses kurzfristige Einkommen opfert, das aus dem privaten Beitrag der Telefongesellschaften kommt, es mittelfristig mehr mobile Marktadoption, mehr Konsum, Erhöhung in der Produktivität und ein größerer Kauf von digitalen Dienstleistungen geben wird. Das wiederum führt langfristig zu höheren Einnahmen bei der Mehrwertsteuer.

Für Ing. Luis Reinoso, Mitglied des Übergangsteams der Regierung von Mario Abdo Benítez in der Behörde Conatel, braucht Paraguay noch mehr Konnektivität im 4G und 3G Bereich, an einigen Stellen gebe es sogar nur 2,5G.

„Deshalb reden wir immer über eine Verkürzung der digitalen Kluft. Daher sollte die Politik von Conatel darin bestehen, diese Verbindung von isolierten Populationen zu ermöglichen”, fügte er hinzu. Er erwähnte auch die Universalfonds, die aus Beiträgen von Telefongesellschaften zu Conatel kommen, deren Verwendung effektiver sein sollte, wie angegeben. „Es hat sich gezeigt, dass durch die Telezentren in den Schulen große Fortschritte erzielt wurden, aber Conatel arbeitete in seinem Bereich und Senatic in ihrem Sektor. Wir müssen daran arbeiten, diese Ressourcen zu optimieren”, sagte Reinoso.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Die Welt erwartet bereits 5G, aber Paraguay hinkt weiter hinterher

  1. 5 G sollte hier hoffentlich noch lange dauern, damit kann man nämlich tatsächlich die Birne manipulieren, verteht aber Keiner? Smartphones, die neue Geissel der Menschheit, kauft euch blos kein so ein Teil!

    1. Christian Du hast völlig recht. Das 5G wird uns Menschen, aber auch die Tiere und Pflanzen mit den Mikrowellenstrahlen töten. Leider sind die meisten Menschen völlig uninformiert und wollen die Tatsachen auch nicht hören. Das Paraguay erst einmal frei von 5G bleibt ist fuer mich auch ein Grund dorthin auszuwandern.

  2. Ein paar Infos dazu:

    Dringende Warnung vor 5G
    https://www.gigaherz.ch/dringende-warnung-vor-5g/

    Die Welt erwartet bereits 5G, aber Paraguay hinkt weiter hinterher
    https://wochenblatt.cc/die-welt-erwartet-bereits-5g-aber-paraguay-hinkt-weiter-hinterher/

    5G Vollständige technologische Überwachung ab 2020
    https://www.youtube.com/watch?v=1qGi0vA2xlI

    1. Und zusätzlich als Bonus dann noch das:
      Durch 5G wird der Mobilfunk im Hochfrequenzbereich (HF-EMF) stark erhöht. Es ist bereits erwiesen, dass HF-EMF für Menschen und Umwelt schädlich sind. 5G Funkfrequenzen erhöhen die Zunahme an einer Zwangsexposition durch kabellose Kommunikation massiv. 5G funktioniert aber nur über kurze Entfernungen. Signale werden durch festes Material nur schlecht übertragen. Daher müssen viele neue Antennen im Abstand von 10 bis 12 Häusern installiert werden. Dadurch wird die Exposition durch Funkstrahlung enorm erhöht…

      Der Hochfrequenz kann niemand aus dem Weg gehen. Deshalb sind über 230 Wissenschaftler aus mehr als 40 Ländern angesichts der zunehmenden Exposition durch elektromagnetische Hochfrequenzen hochbesorgt. Zahlreiche wissenschaftliche Publikationen hätten gezeigt, dass elektromagnetische Felder negative Auswirkungen auf Organismen haben. Schon bei geringer Strahlungsintensität erhöht sich das Krebsrisiko, mehr freie Radikale entstehen im Körper, Zellen stehen unter Stress und das Fortpflanzungssystem des Körpers wird geschädigt. Neurologische Störungen, Genschäden, Gedächtnisdefizite können ebenfalls die Folge von elektromagnetischer Strahlung sein…
      Neure Studien belegten jedoch, dass hochfrequente Strahlung definitiv krebserregend für den Menschen ist. Die EURPAEM EMF Leitlinie von 2016 sagt, dass es „starke Hinweise gibt, dass eine langfristige Exposition gegenüber bestimmten EMFs ein Risikofaktor für Krankheiten wie Krebs, Alzheimer und Unfruchtbarkeit ist“. Häufige Symptome bei Exposition durch EMF sind Konzentrationsstörungen, Depression, Schlafstörungen, Erschöpfung und fehlende Energie.

      https://www.neopresse.com/wissenschaft/wissenschaftler-warnen-vor-verstrahlung-durch-5g-mobilfunknetz/

  3. 5.G für was gibt es den keine anderen Sorgen und Probleme im Land.
    Man bekommt nicht mal Fläschendeckend 4.G oder ein Glasfasernetz über das ganze Land mit Anschluss an die Seekabel hin.Dann diese Flausen mit 5.G.Die Strahlenbelastung ist noch mal eine Zugabe,ist das vielleicht der Ersatz für Glyphosat Belastung!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.