Donald Trump wurde nach Paraguay eingeladen

Washington D.C.: Ende Juli oder Anfang Juli 2020 wird in Encarnación ein Mercosur Gipfel stattfinden, wozu Präsident Abdo Benitez seinen Amtskollegen Donald Trump einlud. Die Staatschefs von Brasilien, Argentinien und Uruguay werden auch zu Gast sein.

Abdo geht es hierbei nicht nur darum Trump nach Paraguay zu holen und seine Position zu stärken, sondern vielmehr bei einem Treffen der Präsidenten des Blocks die Initialzündung für einen Freihandelspakt mit den Vereinigten Staaten von Amerika zu geben, wobei Trump’s Präsenz durchaus vorteilhaft wäre.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Donald Trump wurde nach Paraguay eingeladen

    1. Bei Trump gehe ich davon aus, dass er wiedergewählt wird. Weil die Amis doch eine grundlegend andere Meinung über ihn haben, als die deutsche Lügenpresse es mit ihrer Dauerhetze vermuten läßt.

  1. Trump braucht verbuendete in Suedamerika, da Venezuela (und Cuba) von Russland und China unterstuetzt werden! Sonst gar nichts! Oder er versucht sich die riesigen Erdoelvorraete im Chaco unter den Nagel zu reissen

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.