Drei Glocken im Chaco

Puerto Casado: Drei Glocken hatten während dem Chaco-Krieg eine wichtige Funktion inne. Sie sind noch heute intakt und halten die Geschichte lebendig.

Während den Kriegshandlungen warnten die Glocken vor dem Abfahren von Zügen in das Innere vom Chaco-Gebiet und dem Überflug von bolivianischen Flugzeugen, die Puerto Casado bombardierten. Heute sind sie die wichtigen Reliquien des Krieges in der Kirche von San Ramón Nonato, in Puerto Casado, Alto Paraguay, zu finden.

Die Soldaten, einschließlich hochrangiger Militärs, gingen, bevor sie zum Schlachtfeld aufbrachen, zu dem Turm, wo sich die Glocken befanden. In der Kuppel gravierten sie ihre Unterschrift mit dem vorausgehenden Datum ihres Abmarsches. Diejenigen, die es geschafft haben zu überleben, seien zurückgekehrt, um das Datum ihrer Rückkehr einzutragen, sagt der Salesianer Priester Martín Rodríguez.

So gibt es Schriften, die bis heute noch erhalten sind; es sind Unterschriften der in Bronze eingravierten Kämpfer.

Laut zu Berichten aus der Zeit hatte Carlos Casado Alisal, Inhaber der nicht mehr existierenden Firma, die seinen Namen trug und Tannine aus dem Quebracho-Baum vermarktete, einen Blankoscheck an den Pfarrer Livio Farinha übergeben, um den Kirchenbau im Jahr 1925 beenden.

Der Priester reiste nach Italien und erwarb die Glocken zusammen mit den Altären, die in ihrem ursprünglichen Zustand verblieben.

Die Glocken wurden in einer Gießerei, genannt Barigozzi Mailand, Italien, deren Emblem noch im Metall zu sehen ist, geschmiedet. Jede hatte eine Inschrift mit dem Motto: “Gott, Vaterland, Arbeit“.

Der Spender und Förderer der Glocken, Carlos Casado Alisal, verewigt seine Familie durch die Namen seiner Töchter an den jeweiligen Glocken.

Die erste heißt Casilda, die eine lateinische Inschrift enthält und lautet: “Ruf die Arbeiter für deine Ernte“.

Die zweite nannte sich Margarita, mit der Beschreibung: “Ehre, Lob und Ehre für dich, Christus der Erlöser“, und die dritte, Genara, hat die Inschrift: “Meine Stimme ist die göttliche Stimme und ich rufe dich für die Liturgie, komm“.

Die Kirche wird trotz der begrenzten Förderung durch öffentliche Geldmittel von Einheimischen und Ausländern sehr gut besucht. Touristen kommen in die Pfarrei von Casado, um eine Erinnerung an die wichtige Reliquie, die die Stadt besitzt, anzuschauen und festzuhalten.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Drei Glocken im Chaco

  1. Da muss ich aber dank dem Artikel unbedingt einmal zur Pfarrei von Casado fahren, um eine Erinnerung an die wichtige Reliquie, die die Stadt besitzt, anzuschauen und festzuhalten. Bringt mal Abwechslung zum ständigen festhalten am Bierhübel.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.