Drei neue Repatriationsflüge nach Europa angekündigt

Asunción: Aus Madrid kommen in den nächsten Wochen insgesamt drei Flüge, die von verschiedenen paraguayischen Reisebüros gechartert wurden. Mit diesen können Europäer über Madrid in ihre Heimatländer reisen. Alle drei Flüge sind von der Verteidigungskommission des Landes als humanitäre Flüge anerkannt worden.

Der erste geht am 30. August 2020 von Madrid nach Asunción und kehrt am darauffolgenden Tag von der paraguayischen Hauptstadt nach Madrid zurück. Flugtickets können bei Sensitur (Luis Alvarenga +595 992314437; Romina Rojas +595 986697480 oder viajes@sensitur.com.py) gekauft werden.

Der zweite Flug, soll am 1. September gehen und macht Zwischenstopp in Santiago de Chile bevor er in Asunción landet und von da aus zurück fliegt. Gechartert wurde er von den Reisebüros Kostas, Comdetur und Maral (Tel +595 21615507).

Der dritte Flug, der programmiert und befähigt wurde, ist für den 19. September geplant und wird direkt Madrid – Asunción – Madrid verbinden. Dieser Flug wird vom Reisebüro Boarding Pass (Alejandra Burró +595 971202529; Gabriela Munoz +595 981870742; Laura Amarilla +595 981 225440 oder charter@boarding.com.py) koordiniert.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Drei neue Repatriationsflüge nach Europa angekündigt

    1. das sind die neuen normalen flugrouten. da ist jetzt das große geld für paraguay zu verdinen. habe am 15. einen gast zu so einem repatriationsflug gebracht, von den 300 plätzen waren 15 europäher die dringend nach hause wollten der rest waren paraguayer die in den urlaub geflogen sind. solange da das große geld zu verdinen ist wird es keine normalen flüge mer geben. die drei hier beschribenen flüge sind nur eine spitze des eisberges. alein am 15. sind drei maschienen gestartet. ich habe auch nachgefragt ob zum beispil die offiziellem tikets von air europa für den flug am 1.9. gelten. antwort : nein aber wenn ich noch mal was draufzahle können sie 500 euto vom berets bezalten tiket mit verrechnen. alles nur betrug. das wird sich jetzt so einspielen und immer so weiter gehen.

  1. Die Schmiergeldzahlungen der Reisebüros für teuere Sonderflüge bringen den Amigos mehr als der reguläre Flugplan?
    Allein die Bestechungs Prämien der WHO bringen den Amigos rund 1 Milliarde Dollar wenn diese gut mit der WHO verhandelt haben. Zusaetzlich kommen dann noch die EInnahmen aus den Geschäften waehrend des Shutdown.
    Inzwischen ist im Rahmen der Farbrevolution in Weissrussland durchgesickert, das dem dortigen Präsidenten 900 Mio Euro Bestechungsgeld von der WHO für einen Shutdown und Panik verbreiten angeboten wurden. Da er abgelehnt hat, wurden diese Gelder nun in bezahlte Revulutionaere investiert. Paraguay ist ebenso unbedeutend wie Weissrussland, so das die WHO / Gates / IWF Bestechungsgeld Höhe ähnlich sein dürfte?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.