Drei Personen wegen Handydiebstahl des Vizepräsidenten festgenommen

Ciudad del Este: Insgesamt wurden drei Personen in Handschellen abgeführt wegen dem Diebstahl des BlackBerry Telefons von Federico Franco.

Die Verhafteten setzen sich einer möglichen Freiheitsstrafe von 5 Jahren aus. Während der letzten Sonntagsmesse in einer Kirche in der Provinzhauptstadt Alto Paranás wurde Federico Franco das Handy auf der Toilette gestohlen, wo es sein Leibwächter zum Laden hinterlegte.

Über die telefonspezifische IMEI Nummer wurde das Mobiltelefon aufgespürt. Die Involvierten Hehler sind Luis Alberto Barrios Núñez (22), Alejandro Andrés Barrios Núñez (26) und ein libanesischer Geschäftsmann Mohamed Atwi aus dem Jebai Center. Letzterer hatte mehrere BlackBerry Telefone aus dubioser Herkunft.

Der Diebstahl des Telefons wurde somit in 72 Stunden von Beamten der Anti Entführungseinheit aus Ciudad del Este aufgeklärt.

„Die verdächtigen Diebe sind Nachbarn der Gegend wo die Messe abgehalten wurde. Dem libanesischen Geschäftsmann wurde das Telefon zum Weiterverkauf vermacht. Zuvor benutzen sie es weswegen das Signal von der Polizei geortet werden konnte“, erklärte die Staatsanwältin Liz Carolina Alfonso.

Die Mutter der zwei paraguayischen Diebe, Pastora Núñez, versicherte, dass der Sohn, der das Telefon entwendete mentale Probleme habe. Seinem Bruder sagte Alberto, dass er es auf der Straße fand.

Der Junge erklärte gegenüber der Polizei, drei Mal auf Toilette gegangen zu sein und immer war das Handy ohne Aufsicht am Stromnetz, weswegen er dachte jemand hätte es vergessen und nahm es mit.

(Wochenblatt / Última Hora)

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Drei Personen wegen Handydiebstahl des Vizepräsidenten festgenommen

  1. Der Leibwächter muß eine Schlafmütze gewesen sein – Warum hat er nicht besser das Telefon beschützt –
    Der Leibwächter muß seinen Job loswerden und bestraft werden , denn die Diebe haben ihn doch nicht überwältigen müssen , oder – sie haben doch nur mitgenommen was da rumlag ! Woher sollten die denn wissen das es das Telefon vom Franco war ?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.