Drogenlager mit Sympathisanten der EPP entdeckt

Yby Pytã: Gestern wurden drei Drogenlager entdeckt, in denen man Marihuana verarbeitete. Auffallend ist, dass Aufschriften gefunden wurden, die eine Sympathie für die selbsternannte paraguayische Volksarmee EPP bekunden.

Vicente Rodriguez, der zuständige Staatsanwalt in dem Fall, berichtete, dass Sondereinheiten eine Operation im Bereich von Yby Pytã, Departement Canindeyú durchgeführt haben.

Rodriguez erklärte weiter, es seien in einem unzugänglichen Waldgebiet drei Lager zur Drogenverarbeitung entdeckt worden. Die aufgefundene Menge an Marihuana betrug mehr als 1,4 Tonnen. Keine Person befand sich auf dem Gelände, als die Sondereinheiten zuschlugen.

Der ganze Standort war mit Hochleistungs-Schweinwerfern ausgestattet worden. „Die Drogenhändler waren mit hochmoderner Ausrüstung am Werk“, sagte Rodriguez.

Der Staatsanwalt gab auch an, dass in dem Lager Aufschriften mit Sympathie-Parolen für die EPP gefunden worden seien. „Wir können sicher behaupten, dass die Drogenhändler in dem Depot Anhänger der kriminellen Gruppe sind“, betonte Rodriguez.

Bisher gab es keine Verhaftungen, aber aufgrund der Größe des Depots dürften wohl etwa 10 Personen auf dem Gelände gearbeitet haben. Alles was dort gefunden wurde, verbrannten die Einsatzkräfte.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Drogenlager mit Sympathisanten der EPP entdeckt

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.