DSI Independencia: Die Wogen glätten sich

Kolonie Independencia: Der Sportplatz aus der Kolonie Independencia hatte schon turbulente Zeiten hinter sich, als vor Jahren eine neue Mannschaft das Ruder übernahm. Es kam zu vielen Streitigkeiten, die nun wohl langsam geglättet sind.

Am Samstagabend, den 18.05.2019, fand die jährliche Generalversammlung des Deutschen Sportvereins statt.

Nach den Regularien der Tagesordnung, unter bewährter Hand von Matias Loidol souverän geführt, wurde als erstes den Verstorbenen gedacht, insbesondere Wilfrido Metzinger.

Danach erfolgte der Jahresbericht in spanischer und deutscher Sprache, die Kassenabrechnung durch die Rechnungsprüfer und dann ging es zu den Wahlen für den neuen Vorstand.

Es lag nur ein Wahlvorschlag für die bisherige Gruppe vor. Keine Stimmenenthaltungen, keine leeren Wahlzettel, wie in den vergangenen Jahren, nur Zustimmung mit 92 % der abgegeben Stimmen. Es beweist, dass gute Arbeit geleistet wurde. Der Verein hat sich konsolidiert. Er ist im ruhigen Fahrwasser. Der Vorstand wurde verjüngt. Die älteren, bewährten Mitglieder sind in die zweite Reihe gegangen, bleiben aber dabei und helfen mit.

Das Streiten, das Rechthaben, das Bemühen von Gerichten und Rechtsanwälten hat aufgehört.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurden neue Formen des Choppfestes andiskutiert und Fragen zum begonnenen Erweiterungsbau beantwortet.

Fast familiär endete der offizielle Teil, der nicht offizielle schloss mit einem ausgezeichneten vom Verein gestifteten Asado. Wie lange noch der harte Kern im Sportplatz blieb ist unklar. Sicher lange über Mitternacht hinaus und nicht nur bei Mineralwasser.

Wochenblatt / Roland Ganzenmüller Radio Independencia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.