Ein Denkmal zu Ehren der Harfe

Asunción: Das Modell des ersten Denkmals in Asunción, eine Hommage an die paraguayische Harfe, wurde offiziell vorgestellt. Es wird ein kultureller und touristischer Meilenstein sein, der dem größten Vertreter dieses Instruments, Félix Pérez Cardozo, Tribut zollt.

Die Generaldirektion für Kultur und Tourismus der Stadtverwaltung Asunción hat das Modell des Denkmals offiziell auf einer Pressekonferenz vorgestellt.

Das Projekt, ein lang gehegter Traum von Harfenisten, konnte durch die Kreativität des Künstlers Juan Pistilli verwirklicht werden.

Es sei ein “skulpturales Denkmal, aus einem dreieckigen Prisma aus Stahlbeton, wo die Harfe auf einem Fuß steht, den Schaft oder die Akustikbox aus strukturiertem Eisen aufrichtet und die Konsolen, Säulen und 36 Saiten in die Höhe ragen .. aus poliertem Stahl, wie ein Glockenvogel, der seine Flügel ausbreitet, die durch die Musik fliegen, die auf einer universellen Ebene widerhallt“, so Pistilli.

Das Denkmal, an der Costanera von Asunción, auf der Straße José Flores, wird mehr als 15 Meter hoch sein und etwa 30 Tonnen wiegen. Es soll am 20. November zum Gedenken an das Geburtsdatum von Félix Pérez Cardozo eingeweiht werden.

Auf der Pressekonferenz wurde eine Hommage an den Harfenisten Tito Acuña in Anwesenheit seiner Verwandten abgehalten, die eine bedeutende Spende für das Harfenmuseum gemacht haben.

Es sei darauf hingewiesen, dass Acuña seine Harfe schon früher dem Museum zur Verfügung gestellt hatte.

Die Konferenz wurde von der Kulturdirektorin der Stadtverwaltung Asunción, Angie Duarte und Clotilde Cabral, Direktorin des Kulturzentrums Carlos Colombino der Manzana de la Rivera, geleitet.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.