Ein Motel-Besuch, der Fragen aufwirft

Ciudad del Este: In den Zimmern der Stundenhotels werden nach Liebesbegegnungen normalerweise verschiedene Arten von Gegenständen gefunden, von Verlobungsringen über Brieftaschen mit Dokumenten bis hin zu Leichen meist älterer Liebhaber. In diesem Fall jedoch hinterließ ein Paar in Zimmer 5 “eine ungewöhnliche Ladung“.

Ein Mann und eine Frau betraten an diesem Montag das Refugio genannte Motel in der Demetrio Aquino Straße im Stadtteil San Miguel und ließen da insgesamt 92,3 kg gepresstes Marihuana zurück, verteilt auf 168 Pakete, die auf der Seite des Bettes aufgestapelt waren.

Eine Überwachungskamera zeichnete den Moment auf, als die Personen an Bord eines dunkelgrauen Lieferwagens mit dem Kennzeichen BCD 830 den Ort betraten. Nach Angaben der Verantwortlichen blieb das Paar 30 Minuten und fuhr dann weg.

Die Nationalpolizei teilte mit, dass das Fahrzeug zur Fahndung ausgeschrieben ist. Über die Personen, die den Raum betreten haben, liegen keine Informationen vor.

Die Ladung wurde in das Büro der Anti-Drogen-Abteilung der Nationalpolizei gebracht. Der Staatsanwalt Manuel Rojas von der Spezialeinheit für die Bekämpfung des Drogenhandels in Alto Paraná hat sich dem Fall angenommen.

Wochenblatt / Telefuturo

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

3 Kommentare zu “Ein Motel-Besuch, der Fragen aufwirft

  1. Offensichtlich, ein Mißverständnis, ein ” ablegen ” und kein ” abholen “.
    Wer weiß was da los war, muß man ja auch nicht wissen, oder?
    Für einen fundierten Kommentar stehen einfach nicht genug Fakten zur Verfügung……

    15

Kommentar hinzufügen