Ein Samariter im Chaco

Fuerte Olimpo: Dr. Rubén Martinez ist Arzt und man kann ihn wahrlich als Samariter bezeichnen, denn er arbeitet auf einsame, aber sehr organisierte Weise an einer Prävention mit dem Ziel, das integrale Wohlergehen der Bewohner seines Territoriums zu erreichen.

Martinez ist im Familiengesundheitszentrum (USF) von Riacho Mosquito, Departement Alto Paraguay, angestellt.

Der Mediziner fungiert wie ein Hausarzt. Er konzentriert seine Aufmerksamkeit auf die am stärksten gefährdeten Gruppen in der Region, nämlich Kinder und ältere Menschen.

Koordiniert werden seine Einsätze von dem Gesundheitsposten Riacho Mosquito, der für die umfassende Überwachung in verschiedenen Zonen des Chacos und indigenen Gemeinschaften verantwortlich ist. In der Vergangenheit waren die Betroffenen in der Zone auf sich allein gestellt und erhielten überhaupt keine medizinische Unterstützung.

An diesem Beispiel unterstreicht das Ministerium für Gesundheit und Soziales die Bedeutung der Arbeit eines Hausarztes im Bereich der Familiengesundheit, insbesondere im Hinblick auf die pädiatrische Betreuung, die die frühe Stimulation und sich auf eine Prävention von Kindesmisshandlung konzentriert. Des Weiteren können Traumata verhindert, die Förderung normaler sozialer und gesunder Gewohnheiten, unter anderem mit dem festen ministeriellen Engagement, dass Kinder eine bessere Zukunft im Leben haben, in den Vordergrund rücken.

„Mit der ganzheitlichen Unterstützung für Kinder und ältere Menschen kann die grundlegende Rolle durch einen Hausarzt in der jeweiligen Gemeinde überprüft werden. Diese Situation wird in der derzeitigen Verwaltung des Gesundheitsministeriums stärker umgesetzt, um den Menschen in der ärmeren Bevölkerungsschicht einen besseren Service bieten zu können. Das dient zur Stärkung der primären Gesundheitsversorgung“, erwähnte das staatliche Portfolio auf seiner offiziellen Website.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.