Ein schlechter Müllabfuhrdienst trägt dazu bei, dass die Dengue-Epidemie länger andauert, als sie sollte

Asunción: Der Arzt für Infektionskrankheiten, Tomás Mateo Balmelli, sagte im Radiosender 1020 AM, dass der Ausbruch der Dengue-Epidemie länger andauere, als er sollte, und nannte als eine der Ursachen den schlechten oder nicht vorhandenen Müllabfuhrdienst.

Er fügte an, dass dies dazu führe, dass die Menschen ihren Abfall nicht richtig entsorgen können, was zu einer Ansammlung von Abwasser führt.

Laut Dr. Balmelli begünstigen die Wetterbedingungen auch die Vermehrung von Mücken, “was dazu führt, dass Dengue-Fieber in allen Teilen des Landes auftritt.“

„Besondere Vorsicht ist bei Hautausschlag geboten, der eine kritische Phase der Erkrankung darstellt“, fügte er hinzu und stellte klar, dass dies sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern berücksichtigt werden muss.

Abschließend sagte der Mediziner: „Wenn der Hautausschlag auftritt, verschwindet das Fieber am fünften Tag. Man fühlt sich besser, weil man kein Fieber hat, aber es ist die kritische Phase und sie tritt zwischen dem vierten und siebten Tag auf, daher ist hier größte Vorsicht geboten.“

Wochenblatt / adn digital / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Ein schlechter Müllabfuhrdienst trägt dazu bei, dass die Dengue-Epidemie länger andauert, als sie sollte

  1. man hat schon den Eindruck, daß es gewissen Leuten piepegal ist ob der Dreck liegen bleibt im Gegenteil, denn es ist a) bequemer b) läßt man sich von Billy Boy’s Takeda ein Versuchs-Spritzchen verpassen und dann ist alles im grünen Bereich so glauben die. Dazu gibts noch reichlich Plata für die Entscheidungsträger wenn man diese Plörre “über”beschafft, ganz nach bekanntem Muster. Darüber hinaus Bonus, wenn man noch die Mexico-Kuba-Brazil Mutanten raus läßt, dann steigt der Absatz rapide. Hier sollte man ganz massiv Nachhakten bei den Genossen die dafür verantwortlich sind! denn die Versuchung ist bekanntlich groß, sich von diesen Globalverbrechern das Leben versüßen zu lassen.

    4
    1
  2. Während Privatleute hart bestraft werden, wenn sie ihr Grundstück nicht regelmäßig mähen, geht der Staat natürlich nicht oder nur halbherzig seinen Pflichten nach. Und wer bestraft den Staat?

  3. Die Müllabfuhr soll es nun gewesen sein? Demnächst vermutlich das Klima oder die Sonne… wetten? 😉 Man sollte mal bei Kill Bill nachfragen, ob er weiß, woran das liegen könnte mit dem Dengue… 😉

Kommentar hinzufügen