Ein Schweizer und der Marktplatz in San Bernardino

Jeden Samstag findet das gleiche Ritual in San Bernardino statt, das viele Menschen in den Bann zieht. Es ist ein Markt mit Produkten von Erzeugern aus der Gegend.

Der Schweizer Mike Bannholzer ist verantwortlich für die Initiative. „Ich bin im Ruhestand und war auf der Suche nach einem Ort mit angenehmem Klima und vor allem der Ruhe. Ein Video über Paraguay zog mich in den Bann. Ich verbrachte 10 Tage hier im Land. Als ich Altos erreichte, das auch die Nordschweiz genannt wird, blieb ich hier sesshaft und bin sehr glücklich“, sagte er.

Seit seiner Ankunft versuchte er sich zu integrieren. „Eines Tages kam ein Arbeiter zu mir und fragte mich wie man die wirtschaftliche Situation verbessern kann. Sechs Monate arbeitete ich an dem Projekt eines Bauernmarktes, der Ex-Bürgermeister Tati Zubizarreta hat mir viel bei dem Projekt geholfen“, sagte Bannholzer. Er fügte an, die Paraguayer sind “wahre Künstler“ und würden schöne Produkte produzieren, die sie auf dem Markt gut verkaufen können. Beliebt seien aber auch Gemüse und Obst. „Jeden Samstag gibt es hier alles, es ist wie eine Art Flohmarkt“, sagte er.

Der Markt findet jeden Samstag von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr auf dem Stadtplatz in San Bernardino statt. Wenn es regnet gibt es eine Halle für die Aussteller und Kunden.

Quelle: ABC Color