Ein schwimmendes Casino

Puerto Iguazú: Ein 8-stöckige Casino-Schiff, was seit 2013 im Hafen von Puerto Iguazú das Ufer dekorierte, soll nun mit einer Investition von 60 Millionen US-Dollar wieder fit gemacht und nahe der neuen Brücke festgemacht werden.

Im Hafen von Presidente Franco, nahe der Brücke nach Foz de Iguazú, soll zukünftig das restaurierte Casinoschiff im Wasser liegen und Gäste anlocken. Paraguayische Behörden unterstützen das Projekt der argentinischen Firma Compañía Comercial de Turismo. Abgesehen davon, dass das Schiff noch auf Vordermann gebracht werden muss, erklärten sich paraguayische Regierungsvertreter bereit dabei zu helfen, dass alle Erlaubnisse zum Betrieb eingeholt werden.

Das Schiff, welches 1962 gebaut und auf den Namen ”Nicolás Mihanovich”, nach dem Pionier der kommerziellen Schifffahrt in Argentinien, getauft wurde, ist einzigartig in Lateinamerika. Es ist 90 m lang und 18 m breit, hat 8 Stockwerke und 52 Kabinen, unterteilt in Suite, Junio Suite und Superior Suite. Es gibt Schwimmbäder, Saunas, Jacuzzis, Solarium und Fitnessstudios an Bord. Das Schiff wurde zu Beginn als Hotel- und Casinoschiff betrieben, es hat 4 Spielsäle mit diversen Tischen und Automaten.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Ein schwimmendes Casino

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.