Ein Staat zahlt ihre Parteien dafür das Land zu regieren

Asunción: Jährliche Zahlungen in Millionenhöhe für Parteien sind weltweit normal. Hierzulande wird das Geld genauso dringend benötigt wie anderswo. Doch für was werden diese Gelder aufgewandt?

Der ehemalige Parteichef der PLRA, Blas Llano, der in den letzten Jahren stets zu Gunsten von Horacio Cartes seine Stimme abgab, wollte durch eine Kontrolle der Finanzen der Partei, unter Führung von Efraín Alegre, Unregelmäßigkeiten aufdecken.

Llano forderte eine Übersicht der letzten zwei Jahre, in dem Alegre Präsident der Partei ist. Dieser jedoch ließ die Ausgaben von rund 10 Jahren veröffentlichen, um aufzuzeigen, dass die Kritiken Llanos nur Wahlkampfmaschen sind. Llano kritisierte Alegre zu viel Geld für Umfragen ausgegeben zu haben, während unter seiner Präsidentschaft zwischen 2012 bis 2013 ganze 571 Millionen Guaranies für Umfragen aus der Parteikasse finanziert wurden.

Und trotzdem will eine Anwältin des Llano Flügels, der Carlos Mateo Balmelli als Präsidentschaftskandidat unterstützt, die Parteigelder vom Finanzamt einfrieren lassen. Nachzuvollziehen weswegen solche Aktionen gestartet werden ist einfach in Hinblick auf die internen Wahlen. Zudem soll Mateo Balmelli gestärkt werden, dem auf den ersten Blick Stimmen fehlen, um am 17. Dezember sich gegen Alegre durchzusetzen. Wie auch in der Colorado Partei, der Dank geht an Horacio Cartes, kam es zu einer tiefen Spaltung. Mittels Blas Llano regiert Cartes auch bei den Liberalen mit, aus dessen Fraktion Santiago Peña stammt.

Wochenblatt / Última Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Ein Staat zahlt ihre Parteien dafür das Land zu regieren

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.