Ein Syrier betrog mindestens 50 Unternehmen, die riesige Verluste erlitten haben

Asunción: Nach Berichten mehrerer Opfer hat ein syrischer Mann mindestens 50 Unternehmen durch Einkäufe mit ungedeckten Schecks betrogen. Das Referat für Wirtschaftskriminalität der Polizei hat bereits acht Anzeigen offiziell bearbeitet, sammelt jedoch weitere Informationen.

In den letzten Wochen sind im Internet zahlreiche Beschwerden von Unternehmen aufgetaucht, die Opfer von Betrügereien durch eine Firma namens “Nápoles Comercial” mit Sitz in der Stadt Fernando de la Mora geworden sind, deren Inhaber der syrische Staatsangehörige Belal Almahmoud ist.

Polizist Stiven Fernandez von der Abteilung für Wirtschaftskriminalität erklärte, dass sie offiziell bereits acht Anzeigen erhalten haben, aber heute Morgen haben sie ihn zu einer WhatsApp-Gruppe hinzugefügt, in der sich Inhaber von 50 weiteren Unternehmen befinden, die ebenfalls Opfer des massiven Betrugs geworden sind.

Außerdem betonte der Uniformierte, dass die Menschen in ihren jeweiligen Polizeidienststellen Anzeige erstattet haben, da sie aus verschiedenen Städten stammen. Derzeit wird von einem Schaden von mehr als 150 Millionen Guaranies gesprochen, eine Summe, die noch viel höher sein dürfte, wenn alle Opfer gefunden sind.

Zum Modus Operandi führte er aus, dass die Person das Unternehmen gründete und ein Girokonto bei einer Privatbank eröffnete, auf dem sie eine Kredithistorie aufbaute und dann ein Scheckbuch erhielt. Dann begann er, Lkw-Ladungen von Möbeln und allen möglichen Produkten zu kaufen und mit Schecks in Raten von 30 oder sogar 60 Tagen zu bezahlen.

Als die Schecks eingelöst werden sollten, stellten die Unternehmen fest, dass auf den Schecks Zahlungssperren für ein gekündigtes Konto eingetragen waren.

Nach dem Bericht eines der Opfer wurden alle Arten von Produkten „verkauft“, von Möbeln und Haushaltsgeräten bis hin zu Kleidung und Unterwäsche. Die Schecks gehen in die Millionen und übersteigen allein bei einem Unternehmen 140.000.000 Guaranies.

Polizist Fernández erklärte, dass sie heute Morgen die Adresse des Unternehmens Nápoles aufsuchten und feststellten, dass es seit mindestens zwei Wochen geschlossen ist und der Eigentümer nicht auffindbar ist. Mindestens zwei der Mitarbeiter des Unternehmens wurden identifiziert und werden als Zeugen vorgeladen.

Wochenblatt / Abc Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Ein Syrier betrog mindestens 50 Unternehmen, die riesige Verluste erlitten haben

  1. Der sitzt schon lange bei der Hamas auf den paraguayischen Qualitaetsstuhlen und putzt seine AK-47 im Gaza Streifen. Das Tele gucken duerfte den Jihadisten aber nicht das Angriffssignal verpassen lassen denn die chinesischen Teile reichen meist nur fuer einen Kick beim Fussball bevor sie den Geist aufgeben. Eins mit dem Schaft gegen das Ding hilft auch nicht in allen Faellen.
    Der Libanon ist auch so ein Pleitestaat der komplett bankrott ist. Wohl weil die Hamas da aus den Staatskassen das Geld rausgesaugt hat um den Terror gegen Israel so zu finanzieren. Jetzt ist nix mehr da und der Iran wird zur Kasse gebeten.
    150 Millionen sind nicht allzuviel denn die macht Betrueger und Ausbeuter Nick locker in einem Monat mit seinen uebertriebenen Maschinenpreisen und Dienstleistungswucher. 10000 Euro fuer einen K-9 Koeter… So werden ganze Staaten arm gesogen durch diese dubiosen Entrepneurs. Klar wollen solche nicht in Soviet Plattenbauten wohnen und Trabi mit Rasenschneidermotor und Baumwollharzkarosserie fahren.

  2. Paraguay sollte froh sein, auch solche Goldstücke und Kulturbereicherer abbekommen zu haben, als sich über die paar Betrügereien aufzuregen – sowas ist doch eh normal hier.

  3. Wenn herr und frau normal ein konto eröffnen wollen dann dauert das wochen, man braucht nachweise und trotzdem wird es dann oft abgelehnt. Bedenkt man noch, dass online alles gläsern ist und überwacht werden kann, dann klingt das ganze nicht mehr glaubwürdig. Eher ist es so, dass manche geschützt werden. Gerade wenn das ein syrer ist … die politik ist eher so, dass die ihn sogar hinbringen, damit paraguay auch bereichert wird. Eben wie bei uns an der grenze. Der bürger, der keinen mundfetzen hat, zahlt länge mal breite, der illegale spaziert über die grenze kann sogar in die kameradrohne winken und die lange nase zeigen, es passiert nichts, er kriegt noch geld dafür. Wenn die usa ihre finger im spiel haben, schaut das immer so aus und daher, danke aber habt mich gern!

    1. Kann ich noch was dazu beisteuern. Meine Hausversicherung, Jahresbeitrag 1,2 Mio., will von mir einen Einkommensnachweis um ein “perfil transaccional del Cliente” zu erstellen. Das ist ungefähr so als müsste ich im Supermarkt erst meine Rentenbescheinigung vorlegen, wenn ich ein Brot kaufen wollte.
      Gehts noch?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.