Ein Toter sorgt für Aufruhr

Villarrica: Die Geschmäcker im Bereich der Kunst gleichen einem Spagat. Viel Kritik von Bewohnern aus der Hauptstadt von Guairá zwang das Amt für Kultur der Gemeinde in Villarica zum Handeln.

Nach vielen Sticheleien, auch in sozialen Netzwerken, wurde die Büste von dem berühmten Schriftsteller Augusto Roa Bastos nun entfernt. Sie war erst vor Kurzem zum 100. Gedenktag von Bastos aufgestellt worden, der am 13. Juni 1917 geboren wurde und 2005 starb.

„Eigentlich haben wir so viel Widerstand nicht erwartet. Die Skulptur wurde entfernt und es erfolgt eine Verbesserung. Die Büste wurde von einer Fotografie der letzten Jahre aus dem Leben von Bastos angefertigt. Viele kritisieren ohne zu wissen“, sagte der Bildhauer Luis Miguel Cristaldo, der die Büste kreierte.

Sie wurde von Hand angefertigt, kein Werkzeug kam zum Einsatz.

Patricia Núñez, die Kulturdirektorin von Villarica sowie der Bildhauer Cristaldo mussten eine Pressekonferenz einberufen und die Gründe erklären, warum die Büste kurz nach der Aufstellung wieder entfernt wurde.

Quelle: ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Ein Toter sorgt für Aufruhr

  1. Die Leute, die das kritisieren, können wahrscheinlich nicht mal mit Knete einen Ball formen.
    Was ist das für ein Umgang? Diese Leute haben von künstlerischer Freiheit noch nie was gehört – aber dumm genug über Fratzenbuch in der Masse herzuziehen.

    Mit Sicherheit hat der Künstler viel Arbeit in die Büste reingesteckt, aber in Zeiten wo die Leute ueber WhatsApp dumme Bildchen und Videos verschicken, weiss man Bildhauerei nicht zu schaetzen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.