Entführung von Mennoniten: Ein Verdächtiger verhaftet

Santa Rosa del Aguaray: Heute wurde ein Anführer der Campesinos aus Santa Rosa del Aguaray verhaftet. Er soll bei der Entführung des Mennoniten Gerardo Wall Rempel und weiteren beteiligt gewesen sein.

Zudem besteht der Verdacht, er habe Verbindungen zur selbsternannten paraguayischen Volksarmee EPP.

In einer Operation der Nationalpolizei und weiteren Behörden wurde Ranulfo Vázquez heute in Santa Rosa del Aguaray, Departement San Pedro, verhaftet. Er soll Verbindungen zur EPP haben und sei verantwortlich für die Entführung von Geraldo Wall Rempel.

Rempel wurde nach 10 Stunden von den Entführern wieder freigelassen. Das Verbrechen passierte am 17. März 2017. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Sie sollen mögliche Verbindungen zu anderen Entführungen von Mennoniten, wie Abraham Fehr, beweisen. Ob dies auch der Fall ist, wird sich erst in den kommenden Tagen herausstellen.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.