Ein Umzug der Sinn macht, oder nicht?

Asunción: Wer die Büros der zivilen Luftfahrtbehörde sucht, findet diese derzeit noch im Verteidigungsministerium, was etwas verwundert. Ab dem kommenden Monat werden sie auf den Flughafen verlegt.

Die zivile Luftfahrtbehörde (Dinac) mietet nun für drei Jahre einen Hangar (anscheinend mit ausreichend Büros darin) der Luftfahrtlinie Latam am Flughafen Silvio Pettirossi für ihre Bediensteten.

Die Miete im Verteidigungsministerium betrug bisher 1 Million US-Dollar pro Jahr, während sie bei Latam nur 1,095 Millionen US-Dollar für drei Jahre zahlen müssen. Grund für den Preisunterschied ist sicherlich auch die weniger privilegierte Lage in Luque im Vergleich zum alten Standort.

Die Angestellten der Dinac kritisieren die Geheimniskrämerei bei der Ausschreibung samt Umzug, der dazu führt, dass jetzt mit dem weiteren Arbeitsweg auch nicht sicher sein können, ob sie ihre Fahrzeuge im Hangar abstellen können. Währenddessen sind viele Latam Mitarbeiter enttäuscht, da die Büros ebenfalls umziehen, größtenteils nach Asunción und sie fast alle aus Luque stammen.

Die Nähe zum Flughafen hilft jedoch bei der Überwachung einiger Entscheidungen, wie beispielsweise die Parkkarten. Viele Nutzer zahlen ihren Aufenthalt nicht im Gebäude und sorgen beim Versuch das Gelände zu verlassen für Stau. Obwohl man versucht wegen paralleler Buchführung Menschen mit Maschinen zu ersetzen, haben die Nutzer große Probleme bei der Umstellung.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.