Ein wahres Wespennest

Ciudad del Este: Der Skandal um die vier Polizisten die zwei Brasilianer entführten und um 8.000 Euro erpressten, weitet sich aus, da nachdem die brasilianische Polizei ihre Kollegen in Paraguay informierte, diese ihre Kameraden zu schützen versuchen und ihnen Bescheid gaben.

Die betroffenen Polizisten, die mittlerweile wegen Erpressung und Entführung angeklagt wurden, erhielten von ihren Vorgesetzten Beistand und wurden informiert, dass die brasilianischen Kollegen ihnen alles erzählten. Sich sicher fühlend ließen sie die Geisel frei und gingen zurück an ihren Arbeitsplatz. Erst die Präsenz der Presse machte das Unausweichliche unausweichlich und man war gezwungen die eigenen Kollegen als nicht repräsentativ zu erklären. Ohne die Pressevertreter hätte man die Skandal sicherlich unter den Teppich gekehrt.

Durch die Ermittlungen wurden rund 30 Polizisten aus dem Gebiet abgezogen und nach Asunción zwangsversetzt. Auch der Kommissariatsleiter Alcides Velazquez wurde inhaftiert. Diese negative PR sorgt temporär wieder einmal dafür, dass die Polizei keine Ausländer überprüfen darf. Doch dieser Schritt ist auch nicht sinnvoll, besser wären weniger Polizisten aber dafür gut ausgebildet und nicht korrupt.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

14 Kommentare zu “Ein wahres Wespennest

  1. Logischerweise wären die kleinen Kindergartenpolizistchen*innen an er Front gar nicht korrupt, wenn sie nicht von ihren Kindergartenpolizistchen-Vorgesetzten*innen gedeckt würden, sondern ihren Job verlieren könnten. Vereinzelte Korruptionsfälle vereinzelter Polizeiangehöriger*innen gibt es auch alle Dekaden aus D-Ö-CH zu vermelden, doch im Pargauy ist das nun mal gegeben, Sitte und Kultur, werdens nie in den Griff bekommen, ne, nicht weil hiesig Kindergartenpolizeijustiz nicht intelligent wären, sie stellen sich nur doof und tun so, als ob sie nicht wüssten wie man das Problem in den Griff bekäme. Im Paragauy brauchens nen Taschenrechner um drei Äpfel und zwei Äpfel zu addieren, aber wenn es um Plata geht könnens sogar 10 + 10 mit den Fingern berechnen. Obwohl die Finanzmathematik erheblich schwerer ist als Algebra. Na, ziehen einfach mal den Halbschuh aus und schon geht das. Und Mathematik 3, das bleibt dann ab Parlamentarier aufwärts überlassen, das zu berechnen, dafür habens Anwälte, die an jedem inoffiziellen Auslandsgeschäft 26 Millionen US-Dollar für ihre Mandanten einkassieren und verteilen.

  2. Das was hilft sind brasilianische Haftbefehl fuer die Taeter. Jede Reise nach Brasilien kann dann dort im Knast enden, ohne das ein paraguayische Innenminister ihnen helfen kann?

  3. Gandhi hat einmal gesagt (den genauen Wortlaut weiß ich nur sinngemäß), dass man, wenn man mit anderen Mitteln nicht mehr weiterkommt, „das Unrecht offenbar machen muss.“
    Dieser weise Rat ist nicht zu unterschätzen.Je mehr Verhaltensweisen, wie die oben beschriebenen, beleuchtet werden, desto mehr Aufmerksamkeit erzielen sie. Empörung über Ungerechtigkeit ist der erste Schritt zu ihrer Beseitigung. Es ist wichtig, dass viele Menschen über einen solchen Sachverhalt sowie über den weiteren Verlauf informiert werden. Auch Reaktionen aus anderen Ländern spielen dabei eine Rolle.Die Presse hat hier eine wichtige Aufgabe zu erfüllen.

  4. Transparenz ist der einzige Weg gegen Korruption und miss Wirtschaft. Direkt gegen Korruption vorgehen zu wollen misslingt immer. Der Umweg ueber Transparenz funktioniert jedoch.

  5. Weil diese Polizisten sicherlich auf Anweisung ihrer Vorgesetzten handel(te)n, passiert ihnen nichts Schlimmeres als die Vesetzung zu einem aneren Vorgesetzten, der genau die gleichen kriminellen Handlungen von ihnen verlangen wird.
    Der wird froh sein, sie zu bekommen, denn sie sind ja schon gut eingearbeitet und wissen, was von ihnen erwartet wird.

  6. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Bessere Ausbildung soll also die Korruption vorbeugen? Da waere ja die Bildung das Allheilmittel anstatt „der Heiland“.
    Man muesste ja nur alle zur Schule schicken um die Korruption und alles Boese aus der Welt zu schaffen nach solcher Ueberlegung.
    Die liberalen Juden sind heute ueberdurchschnittlich gebildet sind aber die groessten Perverslinge. Die Deutschen galten 1933 als die gebildetste Nation der Erde und es wuerde nie einen Holocaust da mehr geben meinten die Juden.
    Gerade unter den Studierten bei den Mennoniten findet man zusehends mehr liberale Geisteshaltungen – von innen Blau, pro Liberalismus (Bibel ist zustreng & Co.) von aussen ANR.
    „Der Heiland“ hingegen weissgenau wo das Boese, u.a. auch die Korruption entsteht.
    Matthäus 15,19 „Denn aus dem Herzen kommen böse Gedanken, Mord, Ehebruch, Unzucht, Diebstahl, falsche Zeugnisse, Lästerungen.“
    Weil diese Leutenicht Christen sind, so sind dieses die Fruechte die aus ihrem Herzen kommen.
    Alles haengt davon ab, steht und faellt mich Jesus Christus. Die Religion ist das entscheidende.
    Es ermangelt diesen Polizisten an einer „neuen Kreatur“.
    Der alte Adam gepaart mit Machtpositionen gebiert halt nur Korruption und Faeulniss.

    1. Pascha Kuno: der Heiland kennt auch seine Revolverhelden, Frauen- und Mennonitenhasser.
      Nun tötete also nicht mehr Gott, sondern der Teufel. Und Gott konnte damit zu dem werden, als den ihn die Kirchen bis heute verkünden: einem Gott der Liebe. Dass die Kreuzigung Jesu als „Liebesakt Gottes“ letztlich auch wieder ein Gewaltakt war, und dass die Apokalypse des Johannes, das letzte Buch der Bibel, erneut Gott als Urheber von Vernichtung, Plagen und Seuchen sehen konnte, steht auf einem anderen Blatt. Die alttestamentliche Weltsicht ist so absurd wie die neutestamentliche. Man muss sich frei machen von angeblich „heiligen Schriften“ und ihren zeitbedingten Unzulänglichkeiten, wenn man wirklich an einer Erkenntnis der Welt und einem Zusammenhang der Dinge interessiert ist. Gefordert ist Vernunft, nicht Unvernunft

    2. Ich will ja nicht abstreiten, dass gottesfürchtige Menschen nicht bessere Menschen wären als was man hier in einem überwiegend katholischen Land antrifft. Doch scheint es nicht sonderlich viel zu bringen.
      Ein wenig mehr Bildung würde den Insassen des Paragauy sicher nicht schaden. So könnten sie vielleicht erkennen, dass sie durch Korruption ihrem heiß geliebten Land, auf welche sie so stolz sind, allem voran die 3 Stunden täglich Bildung, sehr schaden. So werden ein paar Touristen wohl einmal und nie wieder nach Paragauy kommen.
      Gut, hierzulande herrscht die Mentalität „für was Steuern abgeben, landet eh alles in der Korruption“. Im Wesentlichen soll jetzt keiner denken, dass ich gerne steuern bezahle, aber wenn es schon ein Frage des Müssens ist, dann soll dies auch für alle gleichsam gelten und diese Gelder wieder der Öffentlichkeit zukommen gelassen werden. Hierzulande wendet das Land 76% ! für Löhne und Gehälter auf.
      Mit mehr Bildung, mehr BIP – als dass denn mit dem Megaphone 120 dB in der Gegend herum kurven und Schiggle Babero zu verkaufen – mehr Steuereinnahmen, mehr Bildung. Mehr Infrastruktur, besseres Gesundheitswesen.
      Ich mein, hier haben die öffentlichen Schulen außer einem Fußball und einem Shwuddi 120-dB-Ghettoblaster genau mal null Sportgeräte. Da gibt es keinen Barren, keinen Medizinball, keine Landhockeyschläger etc. pp.
      Was ist wenn ein Informatikbetrieb hast und Mitarbeiter suchst? Kannst ja nicht jedem Kuhhirten einen PC in die Handdrücken. Ok, hierzulande gibt es sehr viele Informatik-Betriebe, die einem in Informatik wie Wörd, Excel, PowerPoint, Corel Draw und, äh, ja, das wars, kein und mehr, unterrichten.
      Solch Mitarbeiter sollte man als zukünftige Raumfahrernation halt schon finden, die Wörd, Excel, PowerPoint, Corel Draw-Informatik studiert haben.
      Was zum hiesig 3-stündigen täglich Unterricht noch hinzukommt ist natürlich der wichtige Religionsunterricht, der nebst wichtigen Fächern wie Fußball, Baile, Parada und Guaranie auch noch platz hat. Neuerdings habens sogar Englisch in der ersten Klasse. Können noch nicht einmal Spanisch noch Guaranie, aber Englisch habens schon. Völlig für die Füx. Zeigt den hohen Bildungsgrad der Leute im Mysterium für Bildung und Kultur MEC unter Leitung vom Bildungsmister Petta.
      Nun kann man sagen, dass die alten abergläubischen Geschichten des Religionsunterrichts alle können. Sogar Buddhismus etc. habens. Und was ist das Ergebnis Fragezeichen. Die sind noch schlechter gebildet als ich und das will was heißen. Ich kann ja nicht einmal lesen und schreiben.
      Es geht puncto Korruption nicht um „böse Gedanken, Mord, Ehebruch, Unzucht, Diebstahl, falsche Zeugnisse, Lästerungen“, sondern Gelder, die man aus Egoismus dem Staat und somit dem Volk entzieht.
      ZF der ZF:
      Die Bibel bringt überhaupt nichts. Habens ja schon bis zum Abwinken. Bildung entsteht nicht durch Interpretation alter abergläubischer Geschichten, sondern im Erlernen der Basics wie Mathematik und Geometrie, Sprachen, Geistes- und Naturwissenschaften, evtl. nach Interessen den Schwerpunkt auf Wirtschaftswissenschaften, Mathematik, Sprachen, Musik etc.
      Nur ein Beispiel: Das Fach Geschichte bringt uns heute im Prinzip nicht, aber es hilft fürs Verständnis, warum heute die Welt so ist, wie sie ist. Noch ein Beispiel: Latein ist eine tote Sprache, aber deren Verständnis hilf beim Studium lateinischer Sprachen. Dito. Griechisch, auch wenn die Ömer den Griechen eh alles geklaut haben.
      Ne, sry, hier im Paragauy habens von von oben bis unten der Gesellschaft von Tuten und Blasen keine Ahnung und die Hände sind aufgrund grassierender Korruption und schlechter Bildung gebunden.
      Ne, so wird das nichts. Und mit mehr Religionsunterricht sowieso nicht.

      1. Ich habe wirklich nichts gegen Religionsunterricht. Sie gehört genauso wie Geschichte zu uns und dem Jetzt. Aber Gottfridstutz, bei 7 bis 11 Uhr Unterricht, da bleibt einfach zu wenig Zeit für anderes. ZB. Rechtskunde wäre gerade im Fall von Korruption ein wichtiges Fach. Das fehlt, so viel ich weiß. Ok, in Europa hat man das auch erst in der Oberstufe, dann gehens ja ein wenig länger zur Schul, ca. 14 Uhr. Es bringt nichts um 7 Uhr den Schulunterricht zu beginnen. Englisch in der ersten Klasse bringt auch nichts. Religionsunterricht sollens ja haben eine Stunde in 14 Tagen, das sind alles wichtige Geschichtchen von Adam und Eva bis zum Turm von Babel. Dann gibt es die „teuren“ Privatschulen, die sich nur sehr wenige Einheimische leisten können. Das sind dann die mehr besser Gebildeten hierzulande und bekommen vielleicht auch mal einen gut bezahlten Job als Beatmeter*in im Beatmetenhäuschen mit Pension nach 20 Jahren harter Arbeit oder stellen selbst etwas auf die Beine. Die Mehrheit ist glücklich und zufrieden damit unter dem Mango zu hocken und sich nichts zu leisten, denn sie verdienen mit ihrer Bildung und Können auch nichts. Außer mit lügen, betrügen, korrumpieren. Sicherlich nicht nur ein Problem von Hierzulande.

  7. Moyses Comte de Saint-Gilles

    @Gottfried @ Stutz
    Nur der Hauch Gottes kann in einem Menschen ein neues Wesen (Neue Kreatur wie Luther es nannte) erwecken.
    Solange Gott nicht anhaucht, solange wird nichts aus dem Menschen.
    Deswegen hast du 90% der Juden die Liberal, pro LGBTIQ, pro Abtreibung, etc sind die aber einen sehr hohen Bildungsgrad haben. Gebildet sind sie wohl kaum aber haben kognitiv ein angespeichertes Wissen. Bildung ist nicht gleich Bildung.
    4. Mose V 11 ff.
    „Da sprach der Herr zu Mose: Versammle mir 70 Männer aus den Ältesten Israels, von denen du weißt, daß sie die Ältesten des Volkes und seine Vorsteher sind, und führe sie vor die Stiftshütte, daß sie dort bei dir stehen. Und ich will herabkommen und dort mit dir reden; und ich werde von dem Geist nehmen, der auf dir ist, und auf sie legen, daß sie mit dir an der Last des Volkes tragen, und du sie nicht allein tragen mußt.“
    Gott nimmt buchstaeblich den Heiligen Geist und beseelt somit damit Menschen. Im AT hatte nur der Prophet (in diesem Fall Moyses, aeh ich meine Moses), der Koenig, der Priester und der Nasiraeer (z.B. Simson) den Heiligen Geist – das Volk besass ihn nicht. Daher nimmt Gott vom Geiste Moses und gibt sie den 70 Voelkischen damit sie wenigstens die Aufgabe tun koennen.
    Der Geist Gottes macht den Unterschied und sonst nichts – also ob die Leute echte Christen sind oder nicht.
    Europa wird durchgaengig dafuer angesehen dass es wegen der Reformation so entwickelt (und wenig korrupt) geworden, bzw geblieben ist. Das schwindet natuerlich auch rapide und so verfluechtigt sich auch die Ehrlichkeit.
    Es geht um die konservierenden Elemente in der Gesellschaft.
    4. Mose 27,18 „Und der Herr sprach zu Mose: Nimm dir Josua, den Sohn Nuns, einen Mann, in dem der Geist ist, und lege deine Hand auf ihn;…“.
    5. Mose 34,9 „Josua aber, der Sohn Nuns, war mit dem Geist der Weisheit erfüllt, denn Mose hatte seine Hände auf ihn gelegt; und die Kinder Israels gehorchten ihm und handelten so, wie der Herr es Mose geboten hatte.“

    Richter 3,10 „Und der Geist des Herrn kam über ihn, und er richtete Israel und zog aus zum Kampf. Und der Herr gab Kuschan-Rischatajim, den König von Aram-Naharajim, in seine Hand, so daß seine Hand über Kuschan-Rischatajim mächtig wurde.“

    Richter 6,34 „…da kam der Geist des Herrn auf Gideon; und er stieß ins Schopharhorn, und die Abiesriter wurden zusammengerufen, daß sie ihm nachfolgten;…“.

    Richter 9,23 „…da sandte Gott einen bösen Geist zwischen Abimelech und die Bürger von Sichem; und die Männer von Sichem fielen von Abimelech ab,..“
    Immer wieder macht der Geist des Herrn oder der von Gott gesandte Boese Geist (die Daemonen muessen Gott gehorchen) muss die Gottlosen zu ihrem Verderben fuehren, den Unterschied.
    Generell ist es so dass Menschen korrupt werden weil sie so gottlos sind und diese Korruption wird noch von Boesen Geistern angestachelt (eventuell geschickt von Gott) um deren Untergang zu beschleunigen.
    Einblick in diesem „Kampf in den Lueften“ kann dieses bieten:
    1. Könige V 22 ff.
    „Da sprach der König von Israel zu Josaphat: Habe ich dir nicht gesagt, daß er mir nichts Gutes weissagt, sondern [nur] Böses?
    19 [Micha] aber sprach: Darum höre das Wort des Herrn! Ich sah den Herrn auf seinem Thron sitzen und das ganze Heer des Himmels bei ihm stehen, zu seiner Rechten und zu seiner Linken. 20 Und der Herr sprach: »Wer will Ahab betören, daß er hinaufzieht und bei Ramot in Gilead fällt?« Und einer sagte dies, der andere das. 21 Da trat ein Geist hervor und stellte sich vor den Herrn und sprach: »Ich will ihn betören!« Und der Herr sprach zu ihm: »Womit?« 22 Und er sprach: »Ich will hingehen und ein Lügengeist sein im Mund aller seiner Propheten!« Er sprach: »Du sollst ihn betören, und du wirst es auch ausführen! Geh hin und mache es so!« 23 Und nun siehe, der Herr hat einen Lügengeist in den Mund aller dieser deiner Propheten gelegt; und der Herr hat Unheil über dich geredet!
    24 Da trat Zedekia, der Sohn Kenaanas, herzu und gab Micha einen Backenstreich und sagte: Ist etwa der Geist des Herrn von mir gewichen, um mit dir zu reden? 25 Micha aber sprach: Siehe, du wirst es sehen an dem Tag, an dem du in die innerste Kammer gehen wirst, um dich zu verbergen!“.
    Jedes Land hat seinen Schutzengel. Oft aber aendern diese Engel weil das Boese ueberhand nimmt und der Engel des Landes wird dann durch einen Daemon ersetzt – Iran bis zu Khomeini hatte einen goettlichen Engel, nachher einen Daemonen.
    Diesen Geist Gottes den im AT nur wenige hatten, haben jetzt alle wahren Christen.
    Johannes 20,22 „Und nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sprach zu ihnen: Empfangt Heiligen Geist!“
    Daraus resultiert dass NUR die Christen die Welt noch so halbwegs in ordnung und lebenswert halten weil nur diese es sind die das Gute konservieren.
    Matthäus 5,13 „Ihr seid das Salz der Erde. Wenn aber das Salz fade wird, womit soll es wieder salzig gemacht werden? Es taugt zu nichts mehr, als daß es hinausgeworfen und von den Leuten zertreten wird.“
    Leider sind die wahren Christen mittlerweile immer weniger und zu wenige um noch konservierend zu wirken. Es gibt halt viel zu viele Gottlose.
    Eben, 10% „gute“ Juden im Dritten Reich konnten den Holocaust nicht verhindern oder die restliche 90% der „boesen“ Juden vom Liberalismus und damit Zornreiz Gottes abbringen.

    1. Nein. Gott im Herzen und ungebildet, da bleibst ein Kleinvieh, welches auch Mist macht. Und viel Mist ist es, was die nette Obrigkeit braucht, um ein schönes Leben zu führen, denn sie wissen auch, dass nach dem Tode nichts ist.
      Gott im Herzen und gebildet, da könnte es etwas werden, die grassierende Korruption einzudämmen.
      Doch wer weder Gott im Herzen noch irgend eine Bildung hat, der wird wohl seinen Müll vor den Kleinkindern abfackeln zum Shwuddi 120 dB und vor dem Korrupten Polizisten gerne mit dem 2-Dollarschein wedeln, wenn er dafür 40 Dollar Straßenverkehrszulassung spart. Immerhin einen Ersparnis von, moment, aha, ja, stimmt schon, 38 Dollar, zeigt meine Calcapp. Nun muss ich nur noch ausrechnen, wie viel das umgerechnet in grati 12-er Pack BilligPolarBier ist und kann schon den hiesigen Pass beantragen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.