Gelbe Anakonda taucht im Wohngebiet auf

Caraguatay: Freiwillige Feuerwehrleute verhalfen einer gelben Anakonda dazu, dass sie wieder in ihrem natürlichen Lebensraum ausgesetzt werden konnte, die sich in einem Wohngebiet einer Stadt im Departement Cordillera verirrt hatte.

Die Schlange tauchte in der Nähe einer Straße in der Stadt Caraguatay, Departement Cordillera, auf und wurde später von Anwohnern entdeckt, die von der Größe der Anakonda erstaunt waren, berichtete das Nachrichtenportal NPY.

Die Anwesenheit der Schlange ereignete sich am helllichten Tag im Viertel Alonso Lomas von Caraguatay, was die Nachbarn sichtlich in Aufruhr versetzte, die dann die Polizei und Feuerwehr benachrichtigten.

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr fingen die Schlange schließlich ein und brachten sie in ihren natürlichen Lebensraum zurück.

Wochenblatt / Ultima Hora / NPY

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Gelbe Anakonda taucht im Wohngebiet auf

  1. Gut. Alles richtig gemacht. Nicht dass so eine Schlange noch versehentlich den armen Paragauyer*innen ihr Streichhölzl, BilligPolarBierBücks, Shwuddi 120 dB CiDi, Klimaanlage, SAT-Schüssel, iTelefon, Tele, Schrottauto, 10.000 Watt P.M.P.O.-Ghettoblaster gefressen hätte, wo sich die armen nicht einmal Müllgebühr leisten wollen. Das wäre dann eine Katastrophe gewesen. Aber gut, Gefahr gebannt. Die sieben, pardon, neun Sachen gerettet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.