Ein weiterer Schritt hin zum Viadukt

Asuncion: Die Arbeiten am Tunnel des Superviadukts sind beendet, die Beleuchtung überprüft. Nun fehlt nur noch die Überführung, welche binnen 14 Tagen beendet sein sollte, damit ab da 65.000 Autos tagtäglich diese nutzen können.

Die Arbeiten an dem 400 m langem und 5 m hohen Tunnel wurden beendet. Für die Einweihung fehlt nunmehr nur noch der oberirdische Teil. Diese Überführung wird nun binnen 14 Tagen fertiggestellt, darunter die Leitplanken, Typ New Jersey und die Asphaltierung.

Das Ministerium für öffentliche Bauten erklärte, dass dieses Viadukt die Antwort auf eine Forderung der Bevölkerung seit über 15 Jahren ist und tagtäglich rund 65.000 Fahrzeuge diese Stelle überqueren.

Auf drei verschiedenen Ebenen können ab 1. April die Fahrzeugführer diesen Verkehrsknoten passieren, ohne an irgendwelchen Ampeln warten zu müssen. Das Viadukt wurde von dem spanischen Unternehmen Isolux Corsán gebaut und kostete die Regierung 124 Milliarden Guaranies.

Wochenblatt / MOPC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Ein weiterer Schritt hin zum Viadukt

Kommentar hinzufügen