Ein weiterer Sprung in den Tod

Asunción: Nachdem heute Morgen ein 28-Jähriger vor der Polizei floh und sich in die Tiefe stürzte machte es ihm ein 56-Jähriger nach. Sicherlich aus anderen Gründen.

Víctor Benítez (56) gab heute vor sich für einen Wohnungskauf im 8. Stock eines Wohnhauses im Stadtteil General Díaz zu interessieren. Mit dem Concierge fuhr er in das besagte Stockwerk und bat ihn da um Unterlagen zur Wohnung 8-B. Als dieser nach unten fuhr, um sie zu holen, nutzte anscheinend Benítez die Gunst der Stunde und sprang.

Als der Concierge zurück war suchte er den Mann überall ohne ihn zu finden. Erst etwas später schaute er aus dem Fenster und sah den Körper auf dem Parkplatz des Wohnhauses an den Straßen 1era. Proyectada und Paraguarí.

Einer der am Tatort eingetroffenen Polizisten, Kommissar Salinas, erklärte, dass nichts auf einen Kampf hinweise, weswegen davon ausgegangen werden muss, dass es sich um Selbstmord handele. Der Leichnam wurde zur Gerichtsmedizin gebracht, um eine Obduktion durchzuführen.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Ein weiterer Sprung in den Tod

  1. Klar, um sich umzubringen muß man in Paraguay eine üble Täuschung begehen und sich für eine Wohnung im achten Stock interessieren um dann in den freien Fall überzugehen. War vielleicht sein letzter Wunsch aber da muß er schon ganz schön abgebrüht für sein und sehr egoistisch. Pistolen gibt es quasi frei zu kaufen…. Aus welchen Kreisen kommt dieser Víctor Benítez?

  2. CSI-Paraguay Maßnahmenkatalog für solche Fälle:
    A.)
    [x ] Der Leichnam weist keine Prellungen auf, die auf einen Kampf hinweisen?
    B.)
    [ x] Die Wohnung 8-B ist unmöbliert, d.h. weist keine Möbel, kein Glas oder andere Gegenstände auf, die auf einen Kampf hinweisen?
    C.)
    [ x] Der Mann ist vor seinem Wurf betäubt worden, deshalb kann nichts auf einen Kampf hinweisen?

    3 x = Eindeutig Selbstmord!

  3. Na ja, etwas eigenartig,das gleich mehrere vom Hochhaus springen.
    Ganz Sachlich.
    Eine Pistole kostet Geld, die nicht sachgemäße Anwendung kann schmerzhaft sein.
    Aufhängen dauert zu Lange, ist Scherzhaft und Hose ist voll, das Seil kostet auch Geld.
    Von Hochhaus springen kostet nichts,freier Flug als letztes Vergnügen.
    Angekommen und Zapfenstreich.Das hat alles seine Vorzüge, man ist in den Nachrichten!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.