Eine imposante Brücke kurz vor der Fertigstellung

Pilar: Maschinen und Arbeiter sind an der Montage des letzten Abschnitts bei der Betonbrücke über den Fluss Tebicuary beteiligt, die mit 1.175 m die längste im Departement Ñeembucú ist.

Es müssen noch 16 Träger mit den dazugehörigen Betonteilen zusammengebaut werden. Die Aufgabe wird voraussichtlich in den kommenden Tagen abgeschlossen, berichtete das Ministerium für öffentliche Arbeiten und Kommunikation (MOPC).

Diese Arbeit ist Teil des 2. Projekts auf der Alberdi-Pilar-Route, die den Bau von insgesamt 7 Brücken umfasst. Des Weiteren ist eine Asphaltierung von 38,44 km auf Fernstraßen und 4,33 km in der Stadt Pilar vorgesehen.

Verantwortlich für dieses Vorhaben ist das Konsortium Tocsa-Ecomipa mit einem Auftragsvolumen in Höhe von über 81,295 Milliarden Guaranies.

Wochenblatt / Radio Ñanduti / IP Paraguay

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen