Einfuhrzoll soll für nationale Fahrzeugproduzenten entfallen

Asunción: Die nationale Fahrzeugmontageindustrie hat gestern im Abgeordnetenhaus großen Rückhalt erfahren, wo der Gesetzesentwurf gebilligt wurde, der die Produzenten von Steuerzahlungen befreien soll, um große Investitionen vorzunehmen und Arbeitsplätze zu schaffen.

Der Gesetzesentwurf, der auch schon im Senat Anklang fand, muss nun nur noch vom Präsidenten des Landes in Kraft gesetzt werden, um gültig zu sein.

Trotz der fehlenden Steuern für die kommende Produktion sind Investitionen und das Schaffen von Arbeitsplätzen von großer Wichtigkeit. Der Reexport an Länder der Region ist neben dem Verkauf hierzulande die Absicht der Produzenten.

Die große Menge an verkauften Zweirädern lässt die Branche hoffen, ebenfalls mit kleinen Fahrzeugen erfolgreich auf den nationalen Markt einzudringen. Die große Mehrheit im Abgeordnetenaus gab dem industriellen Fortschritt grünes Licht. Jetzt liegt es im Kompetenzbereich des Präsidenten, Federico Franco, es für gültig zu erklären oder zu blockieren.

Im Entwurf steht geschrieben, dass die Unternehmer mindestens 50% paraguayische Arbeitskräfte anstellen müssen.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Einfuhrzoll soll für nationale Fahrzeugproduzenten entfallen

  1. Das ist wirtschaftlich Unsinn!

    Da der Haushalt mit höheren Schulden verabschiedet wurde, als Griechenland sie macht, muss doch das Geld anderswo wieder rein geholt werden. Also zahlt man sie dann nicht auf das Moto sondern eben auf Zement oder Manioka.

    Eine Steuerbefreiung hilft den Produzenten nur, wenn sie
    a) ausländische Konkurrenz hätten oder
    b) am Hungertuche nagen würden.
    Beides ist nicht der Fall. Also geht es allein um die Mehrung des Gewinns!
    Die Produzenten stehen den Politikern nahe.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.