Eklat bei Prozessauftakt gegen angeklagten Priester wegen sexuellem Missbrauch

Villarrica: Am Donnerstag begann der Prozess um den früheren Priester in Paso Yobai, Francisco Javier Bareiro. Er war wegen sexuellem Missbrauch angeklagt, erschien jedoch am zweiten Verhandlungstag nicht mehr.

Aufgrund dessen stellte das Gericht einen Haftbefehl gegen Bareiro aus.

Gestern fand der zweite Tag der mündlichen und öffentlichen Verhandlung gegen den Ex-Priester von Paso Yobái, Francisco Javier Bareiro, statt, der zu dieser Zeit der Kongregation der Oblaten von Maria Immaculate angehörte.

Ihm wird angeblicher sexueller Missbrauch und versuchte sexuellen Nötigung von fünf jungen Menschen vorgeworfen, die sich in den Jahren 2013 und 2014 ereignet haben sollen. Jedoch erschien der Priester gestern nicht zur Verhandlung und sein Aufenthaltsort ist unbekannt.

Einer der Verteidiger, Jorge Alberto Medina, sagte, dass sie seit den frühen Morgenstunden versucht haben, mit Bareiro zu kommunizieren. Man rief ihn wiederholt auf seinem Handy an, aber er antwortete nie. Es liege kein Rechtfertigungsgrund vor, warum er nicht zur Verhandlung erschien und man wisse nicht, wo er sich gerade befindet.

Medina gab an, dass man das letzte Mal mit ihm am Donnerstag gesprochen habe, nach dem Ende des ersten Verhandlungstages, ungefähr gegen 13:30 Uhr. Dabei habe der Ex-Priester erklärt, dass er in einer Unterkunft in Villarrica bleiben müsse, weil er in Luque wohne, aber dort sei er nicht erschienen. Der Angeklagte habe jedoch behauptet, dass er dem Prozess nicht fernbleiben werde.

Für seinen Teil erklärte der zuständige Staatsanwalt Bernardo Elizaur, dass das Gericht einen Haftbefehl auf Bareiro ausgestellt hat. Die Nationalpolizei sucht nach ihm. Sollte der Prozess nicht innerhalb von 10 Arbeitstagen weitergeführt werden, so will Elizaur ihn annullieren lassen und eine neue Anklage vorbereiten.

Solange jedoch die vorher erwähnte Frist läuft und der Ex-Priester nicht erscheint, bleibt der Prozess ausgesetzt. Das Gericht in dem Fall besteht aus den Richtern Loida Alfonso (Vorsitzende), Ricardo Gómez und Cesar Báez.

Wochenblatt / ABC Color / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Eklat bei Prozessauftakt gegen angeklagten Priester wegen sexuellem Missbrauch

  1. Vergleicht man Kirche, Justiz Politik und Wirtschaft in Paraguay, geht die Kirche so glaube ich trotzdem noch als Sieger vom Platz und die Justiz hat den letzten Platz reserviert.

  2. ja von der korruptheit her kann das leicht stimmen @zardoz … auch wenn die justiz viel absahnt, aber die kirche ist noch schlimmer, deswegen weigerte ich mich immer kirchenbeitrag zu zahlen bei den fetten bonzius-pilatus

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.