Eklatante Baumängel kurz nach der Einweihung

Lambaré: Das Laboratorium des Krankenhauses der Stadt wurde am vergangenen Freitag eingeweiht. Die Feuerprobe hat es nicht bestanden. Durch Kabelschächte floss Wasser statt Strom.

Vier Jahre dauerte der Bau des Gebäudes. Fast 2 Milliarden Guaranies flossen während der Bauphase hinein und nun fließen tausende Liter Wasser aus dem elektrischen System. Keinen einzigen Tag überstand das Laboratorium, welches unter Anwesenheit des Gesundheitsministers am 12. Januar 2018 eingeweiht wurde.

Wie man sich denken kann ist damit das Laboratorium außer Betrieb, bis die Baufirma Pegasus S.A. die Missstände abgestellt hat.

Eventuell sollte man die zweite Abnahme während eines regnerischen Tages machen, um zukünftigen Testergebnissen mehr Glaubwürdigkeit zu schenken.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

11 Kommentare zu “Eklatante Baumängel kurz nach der Einweihung

  1. Das kommt davon wenn anstelle vom Wasserhahn eine Steckdose montiert wird. Wie soll die installierende Fachkraft das auch wissen? Was haben die wohl mit dem geplanten Spülbecken gemacht? Fragen über Fragen..

  2. Bezahlt dieses Laboratorium in Lambare seine Rechnung fuer Essap oder fuer Ande? Vermutlich fuer beides! Sonst wird dieses Laboratorium erpresst wie ueblich in ParaguaY

  3. Nobelpreis 2018 fuer Ande Paraguay
    Strom wird neuerdings, fluessig in Stroemen geliefert!
    Dadurch braucht es keine Turbinen mehr, denn Wasser verfluessigt sich von selber in Elektrizitaet!

  4. Alles nur Vermutungen. Fakt ist. doch dass man einfach den Uebergang von Strom auf Wasser versehentlich vergessen hatte umzustellen. Noch Fragen?

  5. da haben die paraguayischen Experten ihr Meisterstück abgeliefert 3monats-Lehrgang, und schon kanns losgehen
    als elekrisista

    1. Las filtraciones en el Hospital de Lambaré se produjeron porque hubo una rotura en una parte del techo por donde ingresó el agua en el conducto (Última Hora). Durch ein kaputtes Dach strömen anlässlich eines Unwetters literweise Wasser ins Gebäude und wer ist der Schuldige? Der „elektrisista“ in Rettos Welt, welche demnach wohlgemerkt eine Scheibe ist.

      1. Neubau und kaputes Dach dadurch verwandelt sich gemaess Doktor Dieter, Strom in Wasser! Dieses System hatten schon die alten Roemer in Ihren modernen Pflasterstrassen, die uebrigens heute (2018) nur noch die Paraguayer verwenden! Uebrigens hat bis heute noch kein Paraguayscher Astronaut den Beweis erbracht das die Welt nicht doch eine Scheibe ist! Warten wir das Ergebniss ab so in etwa 200Jahren wissen wir es

        1. Schüler Hanssml scheint nicht zu verstehen, dass sich Strom nicht in Wasser verwandelt.
          Dach ist kaputt, Regen tritt ungehindert ins Gebäude ein, Wasserschaden … Einfach nur UH Artikel lesen.

  6. Wo liegt das Problem. Die wollten bloß mal selbst ein Wasserkraftwerk ohne ausländische Hilfe erschaffen. Jeder fängt mal klein an. Ein Generator dazwischen und schon kommt Strom.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .