101 Jahre: Joghurt, Fruchtsaft und Hühnerfleisch

Santiago: Arcadia Báez hatte eigentlich gar nicht damit gerechnet, dass heute eine Geburtstagsfeier zu ihrem 101. Geburtstag organisiert würde. Ihre Kinder, Enkel Nachbarn und ein Gönner sorgten aber für eine Überraschung.

Viele Gratulanten kamen heute in das Haus von Báez, in der Zone Fátima, bei Santiago im Departement Misiones. Sieben Kinder gingen aus einer Ehe der über 100-Jährigen hervor, fünf leben noch. Zudem existieren 22 Enkelkinder und 31 Urenkel. Báez ist noch bei sehr guter Gesundheit. Sie isst alles, bevorzugt aber Joghurt, Fruchtsaft und weißes Fleisch, wie zum Beispiel Hühnchen.

Ein Unternehmer aus Ayolas, Julian Ramirez, organisierte und finanzierte die heutige Geburtstagsfeier. Schon vor Wochen lud er Freunde und Verwandte von Báez zu dem heutigen Ehrentag ein, weil die alte Frau in bescheidenen Verhältnissen lebt.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “101 Jahre: Joghurt, Fruchtsaft und Hühnerfleisch

  1. Ich kenne niemand von den Beteiligten! Finde es aber eine sehr grosse Geste von diesem Unternehmer der alles finaziert hat! Scheinbar, soweit ich es beurteilen kann ohne damit Werbung in eigener Sache zu machen! Hut abvor solchen Menschen

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.