Emmanuel Adebayor spielt jetzt bei Olimpia

Asunción: Am kommenden Freitag ist es so weit. Der Erstligist Olimpia wird Emmanuel Adebayor als neuen Spieler präsentieren. Der Ex-Crack von Tottenham, Arsenal, Manchester City und Real Madrid soll Olimpia den fünften Titel in Folge garantieren.

Der 35-jährige Togolese, der zuletzt bei Kayserispor kickte trifft in Paraguay auf einen alten Wegbegleiter, Roque Santacruz, der angeblich ausschlaggebend war, dass der Mittelstürmer zu Olimpia wechselte, da auch Boca Juniors ihn wollte. Der Schatzmeister von Olimpia, Miguel Brunotte, erklärte, dass man das Sparschwein zerschlagen hätte, was darauf hinweisen soll, das Adebayor eine riesige Investition ist. Zudem erklärte man, dass Adebayor der höchsten Lohn bei Olimpia kassieren werde.

Adebayor debütierte 2001 in Metz, Frankreich und spielte später bei Monaco, Arsenal, Manchester City, Real Madrid, Tottenham Hotspur, Crystal Palace, Istanbul Başakşehir und Kayserispor. Am gestrigen Dienstag grüßten ihn zwei Ex Klubs, Monaco und Tottenham Hotspur zum Neune Vertrag und wünschten ihm viel Glück.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Emmanuel Adebayor spielt jetzt bei Olimpia

  1. Vor ein paar Tagen wurde auch ein Nationalspieler Paraguays für 5 Millionen Dollar gekauft. Ich werde das Gefühl nicht los, das hier Geldwäsche im großen Stil gemacht wird. Der Präsident dieses Fußballclubs ist übrigens Chef einer Importfirma – von Sachen wie Klopapier, Putzeimer, Kekse oder diese süßen Getränkepulver.
    Wie man mit so einem Quark reich werden kann — fragen Sie Herrn Trovato.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.