Entführungsopfer wieder frei

Colonia Lorito Picada: Der am gestrigen Morgen entführte Sohn eines Viehzüchters wurde vor wenigen Stunden wieder freigelassen, nachdem die Polizei einen erfolglosen Einsatz zu dessen Befreiung gestartet hatte.

Héctor Alexander Núñez (32) wurde gegen 04:30 Uhr am heutigen Morgen rund 10 km von dem Ort entfernt freigelassen, wo er entführt wurde. Lösegeld, wie eingangs gefordert, wurde nicht gezahlt, melden diverse Medien.

Fünf unbekannte Männer drangen gestern auf die Estancia nahe Pedro Juan Caballero ein und entführten den Sohn und Tierarzt Héctor Alexander, als dieser mit acht Arbeitern die Rinder prüfte. Danach forderten sie 60.000 US-Dollar für seine Befreiung.

Stück für Stück wurden die Arbeiter freigelassen. Die Entführer redeten Spanisch und Guaraní. Sie fühlten sich anscheinend umgeben von Polizisten und ließen als letzten Héctor Alexander frei.

Dank der Ortung des Telefons von Héctor Alexander konnte die Polizei einen Einsatzplan schmieden. Das Entführungsopfer musste anscheinend viel im Wald laufen und war während der 20 Stunden an den Händen gefesselt. Zudem wurde er permanent mit einer Waffe bedroht, so die Staatsanwältin des Falles Katia Uemura.

Der Vater von Héctor Alexander, der die Polizei außen vor lassen sollte, kontaktierte sie. Zeitweise bereute er es die Polizei informiert zu haben. Jetzt, nachdem Héctor Alexander unverletzt zurück ist erwartet ihn wenigstens ein medizinischer Check.

Währenddessen werden die Entführer von der Polizei gesucht.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.