“Entweder du gibst mir Geld oder ich raube dich aus“

Asunción: Im Bereich von Itapytãpunta nahe des Río Paraguay versuchte sich ein Drogenabhängiger als Mautkassierer. Als die Polizei kam ging er stiften und wechselte ins Wasser.

Gestern Morgen riefen Anwohner die Polizei und baten um Hilfe. Uniformierte der motorisierten Lince Gruppe kamen und sorgten für einen Überraschungsmoment bei zwei Männern, die am Straßenrand Drogen konsumierten, um Geld bettelten und wahlweise auch Passanten ausraubten.

Einer von beiden hatte keine bessere Idee als sich ins Wasser zu stürzen. Auch wenn er sich dabei seiner Drogen und seinem Messer entledigen konnte, war die Polizei einen Tick schlauer. Sie hatte im Handumdrehen ein Kanu zur Hand und verfolgte den Ausreißer. Der Mann, dem schnell die Puste ausging war auf die Hilfe der beiden Polizisten angewiesen, um nicht zu ertrinken.

Einmal auf dem Polizeirevier wurde er als Carlos Enrique Escobar Allende (29) identifiziert. Er hat Vorstrafen wegen versuchten Mord und familiärer Gewalt. Ihm ist es zudem nicht erlaubt das Land zu verlassen. Auch das Tragen von Waffen, wie das Messer, ist ihm vom Gericht untersagt worden. Eine Rückkehr hinter Gittern ist wahrscheinlich.

Von dem Aussichtspunkt auf den Fluss schauten Dutzende Nachbarn der Polizei bei ihrer Verfolgung und Festnahme zu.

Wochenblatt / Abc Color / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu ““Entweder du gibst mir Geld oder ich raube dich aus“

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.