EPP Anführer wird gegenüber Richter gewalttätig

Asunción: Bei einer für heute angesetzten Anhörung mit nachfolgender Erteilung der Maßnahmen holte Alcides Oviedo, inhaftierter Anführer der selbsternannten Paraguayischen Volksarmee, aus um den Richter Hernán Centuríon zu schlagen. Obwohl er ihn nur um Zentimeter verfehlte wurde der Gerichtstermin suspendiert. In dem Video ist zu sehen, dass dem seit Jahren in Haft sitzenden die Möglichkeit gegeben wurde frei sich auf den Richter zu bewegen. Wie ein Uniformierter des Wachpersonals erklärte, wird bei solchen Terminen generell auf Handschellen verzichtet, es sei denn der Richter wünscht dies im Vorfeld.

Seine Verteidigerin, Daisy Irala, erklärte, dass die Anhörung grundlos sei, da das Schreiben indem Oviedo den Austausch für Arlan Fick gegen andere inhaftierte EPP Mitglieder vorschlug weder für die Regierungen noch für die Öffentlichkeit bestimmt war. Irala, erkennt in der Handlung ihres Mandanten eindeutig die Reaktion auf den unnötigen Druck, den die Justiz auf ihn ausübt.

„Das Schreiben war nicht öffentlich und sollte nicht veröffentlicht werden“. Die einzig Schuldigen in dem Fall sind die Vertreter der Menschenrechtsorganisation, die Oviedo am 20. Mai in der Agrupación Especializada besuchten. Bei dieser Gelegenheit baten sie Oviedo um die Anordnung den entführten Arlan Fick zu befreien. Dieser jedoch antwortete mit dem Gegenvorschlag alle inhaftierten EPP Mitglieder zuerst freizulassen, bevor er diesen Befehl gibt.

(Wochenblatt / Hoy)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “EPP Anführer wird gegenüber Richter gewalttätig

  1. Hier sieht man mal wieder das solchen Banditen von Links eine Plattform geschaffen wird. Das finde ich falsch!
    Es sind bestimmt Täglich Übergriffe von Anderen U-Häftlingen bei solchen Gelegenheiten aber das geht nicht an die Öffentlichkeit.Hier wird sugestiert das der Linke Freiheitkämpfer nie Aufgehört hat seinen Freiheitskampf zu kämpfen sebst in Haft nicht. Was für ein Held???? Ein echter Hit wär es gewesen ohne Forderungen seinen Leuten zu sagen den Jungen frei zu lassen.Das hätte Symbol Charakter. Aber wie so oft gesagt die Linken denken etwas Anders .

    1. „Ein echter Hit wär es gewesen ohne Forderungen seinen Leuten zu sagen den Jungen frei zu lassen“

      -> Da hätte er doch persönlich keinen Vorteil davon! Das erste, an das der Linke Kämpfer immer denkt – das ist sein eigener Vorteil. Danach kommt sein persönlicher Gewinn, dann noch der Wunsch sich selbst zu bereichern.
      Darauf folgt lange nix, bis dann die Vorteile für seiner Familie und engsten Freunde kommen. Alles Andere ist diesen Menschen doch vollkommen egal.

      1. Geb doch endlich der EEP einen Freibrief überall im Lande rauben und Morden zu dürfen, und alle Gutmenschen sollen sich als erstes melden überfallen werden zu dürfen!!!!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.