Erste Design Details für ein Elektroauto aus Paraguay

Ciudad del Este: Repräsentanten des Elektromobil Rates und der Stiftung Technologiepark Itaipú gaben erste Details eines Projektes bekannt, was ein Elektrogeländewagen zum Ziel hat. Das Fahrzeug soll sich dadurch auszeichnen, dass es neben nationaler Produktion auch umweltfreundlich und konzentriert auf eigene Energiequellen ist.

Der Prototyp ist ein viersitziger Pick Up. Die Karosse wird aus Aluminium gefertigt und im Innenraum befinden sich Ledersitze sowie bequeme und formschöne Verkleidungen.

Das Fahrzeug darf nicht schwerer als 1.500 kg werden bei folgenden Abmessungen: 1,9 m breit, 4,2 m lang und 1,65 m hoch.

Der Motor wird 40 kw leisten damit das Fahrzeug 100 km/h erreicht. Die zwei Batterien sind vom Typ Zebra mit jeweils 21,2 kw was für 190 km Fahrfreiheit ohne aufladen ausreichen soll.

Zusammen mit der Universität von Hernandarias soll nach der 3D Vorlage ein 1:1 Modell geschaffen werden, was pünktlich zu den Winterferien 9. – 20. Juli 2012 bei der Expo in Mariano Roque Alonso dem Publikum vorgestellt werden soll, erklärte Carlos Melgarejo, Ratgeber der Itaipú Stiftung.

Am kommenden 23. Februar sollen die Materialien für den Bau des Automobils gekauft werden. Gleich danach wird mit der Fabrikation des Elektrovehikels begonnen.

„Mit dieser Arbeit wollen wir zeigen, was auch für Privatunternehmen möglich sein kann. Wenn man solche ein nützliches Auto in großer Stückzahl baut sinken die Produktionskosten massiv was auch der nationalen Wirtschaft gut tun würde. Noch dazu wäre es tatsächlich zeitgemäß, so etwas zu fördern“, so Melgarejo.

In Bezug auf das Logo und die Marke des Automobils wird in den kommenden Tagen eine Pressekonferenz in Asunción gegeben.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Erste Design Details für ein Elektroauto aus Paraguay

  1. Es ist doch schon mal schön den guten Willen zu sehen —
    was dabei herauskommt ist abzuwarten!
    Ich finde das Projekt im Ansatz gut

  2. Ich finde das eine tolle Idee. Aber ich habe erhebliche Zweifel, ob das Fahrzeug je in Serie gehen wird. Denn es gibt aus meiner Sicht viel zu viele, die hier wieder die Hand aufhalten werden und somit das Projekt zum Stillstand bzw. in finanzielle Not bringen werden. Von der übertriebenen Bürokratie ganz zu schweigen.

  3. In einem Land in dem es gute alte Tradition ist, seinen Müll an der nächsten Strasse zu verbrennen, plant man ein Elektroauto…???????

    Habe auch gelesen, dass die Indianer aus dem Urwald zum Mond fliegen wollen…!!!!!!!

    1. Wo lassen Sie Ihren Müll, wenn keine Müllabfuhr existiert? Sagen sie bitte nicht, dass Sie Ihren Müll 40 – 50 Kilometer durch die Gegend fahren, um ihn halbwegs ordentlich zu entsorgen 😉
      Also sehen wir diese Anssätze doch erstmal positiv
      und hoffen, dass sie sich nicht im Sande verlaufen.
      Jeder Schrit in Richtung Umweltschutz ist ein wichtiger und guter Schritt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.