Grippetote in Paraguay: 17-Jährige stirbt an Influenza

Concepción: Gestern starb eine 17-Jährige im Regionalkrankenhaus der eingangs erwähnten Stadt an den Folgen einer schweren Influenza. Sie ist dieses Jahr die erste Grippetote im Departement Concepción.

Mercedes Duarte, 17 Jahre alt, eine Schülerin am regionalen Bildungszentrum Juan E. O’leary in Concepción, starb am Donnerstag gegen 17 Uhr, nachdem sie sieben Stunden auf der Intensivstation interniert war.

Wie Doktor Hugo Cabrera, Direktor der ersten Gesundheitsregion, erklärte, sei die junge Frau am Dienstag wegen Kopfschmerzen behandelt worden. Nach der Verabreichung von Medikamenten wurde die 17-Jährige wieder nach Hause geschickt.

Cabrera fügte hinzu, dass sich der Gesundheitszustand des Teenagers am nächsten Tag nicht gebessert habe und sie in eine Privatklinik gegangen sei. Analysen bestätigten dann das Grippebild.

Der Arzt sagte, dass es trotz der Medikamente keine Linderung der Symptome gegeben habe, deshalb sei die Schülerin am Donnerstagmorgen ins Krankenhaus zurückgekehrt und stationär aufgenommen worden.

Aufgrund einer rapiden Verschlechterung des Gesundheitszustands musste die 17-Jährige auf die Intensivstation verlegt werden, wo sie am gestrigen Nachmittag starb.

Der Arzt bestätigte, dass die Erkrankung eine Influenza Typ A gewesen sei. Er stellte fest, dass es der erste Todesfall in diesem Jahr gewesen sei, aber es gebe viele ähnlich gelagerte Fälle in dem Sektor. Erst letzten Monat starb ebenfalls eine Person in Itapuá an den Folgen der Influenza.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Grippetote in Paraguay: 17-Jährige stirbt an Influenza

  1. Ja. Auch ich bin Hobbyarzt und hätte wegen den Kopfschmerzen auf Asthma, Allergie, Fieber, Akne und Inkontinenz getippt. Ja, das „und“ ist schon richtig, da auch ich für die Behandlung aller fünf Daumen * Pi-Symtome mal Medikamente abgegeben hätte. Kann ja nochmal 12 Stunden anstehen, falls sie nichts bewirken. Und ja, offensichtlich haben sie nicht gewirkt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.