Erste Umfrageergebnisse bekannt

Asunción: Eine erste Umfrage im Hinblick auf die interne Wahl der Colorados brachte heute Überraschendes zum Vorschein. Tendenzen sind davon aber noch nicht ablesbar.

Eine Umfrage von 2.900 möglichen Wählern der Colorado Partei, durchgeführt durch das Institut für Kommunikation und Kunst, brachte zum Vorschein, dass bei der Wahlabsicht Mario Abdo Benítez vorne liegt.

In Zahlen ausgedrückt heißt dies 42,2% für Mario Abdo Benítez und 35,1% für Santiago Peña. Letztgenannter hat in Asunción die Nase vorn mit 43,8% gegenüber 40,6% für Abdo Benítez. In Central, wo die große Wählerschaft ist, erkennt man genau das Gegenteil, 46,3% für Abdo Benítez und 35% für Peña.

Auf Landesebene ist der Norden für Peña vorteilhafter als der Süden, wo nur Gleichstand herrscht. Der Teil des Landes, der Marito, wie Abdo Benítez genannt wird, unterstützt ist Cordillera, Caaguazú, Guairá und Alto Paraná.

Trotz der Differenz von 7,1%, vier Monate vor der Wahl gibt es auch 16,2% der 2.900 Befragten, die noch nicht entscheiden haben bzw. eventuell gar nicht zur Wahl gehen während 6,4% direkt antworteten keinen der beiden zu wählen.

Die Umfrage, ohne übermäßige Relevanz, wurde vom 20. Juli bis zum 10. August in 17 Departements durchgeführt. Die Fehlerquote soll bei maximal 2% liegen.

Wochenblatt / ICA

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.