Erzbischof positiv auf Covid-19 getestet

Asunción: Der Erzbischof Edmundo Valenzuela wurde positiv auf Covid-19 getestet und ist derzeit bei guter Gesundheit. Er ist im Universitätsklinikum untergebracht worden.

Die Erzdiözese Asunción gab an diesem Samstag eine Erklärung ab, in der sie über den Gesundheitszustand des Bischofs Valenzuela berichtete.

Man wies darauf hin, dass er positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Er befindet sich in einem guten Zustand und in präventiver Isolation am Universitätsklinikum. In dem Kommuniqué wird auch berichtet, dass das Büro des Erzbischofs bis auf weiteres geschlossen bleibt.

„Wir bitten diejenigen, die während dieser Woche mit dem Erzbischof in Kontakt standen, die Quarantäne zu wahren, wie dies durch das Hygieneprotokoll festgelegt ist”, heißt es in dem Schreiben.

Edmundo Valenzuela hat den Vorsitz der katholischen Kirche in Paraguay inne und ist 75 Jahre alt. Aufgrund seines Alters wird er als Teil der Risikogruppen für die Krankheit angesehen, die bei ihm diagnostiziert wurde.

Religiöse Feiern wurden in Phase 3 der intelligenten Quarantäne mit der begrenzten Teilnahme von bis zu 20 Gläubigen erneut reaktiviert. Nach Aufhebung der Phasen, die am 5. Oktober in Kraft trat, wurde die Anzahl auf insgesamt 50 Personen erweitert.

Wochenblatt / Ultima Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

14 Kommentare zu “Erzbischof positiv auf Covid-19 getestet

  1. Die haben das in Paraguay noch immer nicht kapiert. Positiv getestet zu sein, bedeutet noch überhaupt nichts! Erst wenn Corona-Symptome in Erscheinung treten, könnte es sich um eine Erkrankung handeln. Täglich wird in PY über x-Corona Tote berichtet. Aber nie wurde dazu eine Äußerung getätigt, ob AN oder MIT Corona gestorben. Vermutlich wird das auch nie festgestellt werden, da eher anzunehmen ist, daß keine Obduktionen durchgeführt werden können. Aber daher labern, das können sie alle und die Menschen verrückt machen.

  2. “Aufgrund seines Alters wird er als Teil der Risikogruppen für die Krankheit angesehen, die bei ihm diagnostiziert wurde.”
    Fake-News! Ein positiver Test auf C19 ist keine Krankheit. Ist das so schwer zu verstehen?

    Nicht exakt genug oder viel zu empfindlich – aus beiden Gründen soll der Polymerase-Kettenreaktion-Test (PCR) nicht geeignet sein, um Infektionen zuverlässig zu ermitteln, behaupten seine Kritiker. Für eine zu hohe Empfindlichkeit führen sie nun ausgerechnet den Virologen Christian Drosten von der Charité an, den Entwickler des SARS-Cov2-Infektionstests.
    Dieser soll eine Kehrtwendung um 180 Grad vollzogen haben. Der angebliche Beweis: Ein Interview des Virologen mit der “Wirtschaftswoche” aus dem Jahr 2014, in dem Drosten die Testmethode für eine Übertreibung der Ausmaße der Mers-Epidemie verantwortlich gemacht habe:

    Ja, aber die Methode ist so empfindlich, dass sie ein einzelnes Erbmolekül dieses Virus nachweisen kann. Wenn ein solcher Erreger zum Beispiel bei einer Krankenschwester mal eben einen Tag lang über die Nasenschleimhaut huscht, ohne dass sie erkrankt oder sonst irgend etwas davon bemerkt, dann ist sie plötzlich ein Mers-Fall. Wo zuvor Todkranke gemeldet wurden, sind nun plötzlich milde Fälle und Menschen, die eigentlich kerngesund sind, in der Meldestatistik enthalten. Auch so ließe sich die Explosion der Fallzahlen in Saudi-Arabien erklären. Dazu kommt, dass die Medien vor Ort die Sache unglaublich hoch gekocht haben.
    Quelle. https://www.tagesschau.de/faktenfinder/drosten-pcr-test-101.html

  3. ha der fette pfaffe vermutlich das ave maria falsch gebetet, gut wenns ihn erwischen sollte könnte er die statistik etwas verfeinern, fehen wird der pfaffe vermutlich eh keinem ausser dem lugo

  4. Also Leute, wer es immer noch nicht kapiert hat der tur´t mir leid und soll sich die Bill Gates Spritzte geben lassen.
    Es gibt Corona seit die Menschheit auf dem Planeten lebt … immer wieder passt sich der Virus an um zu überleben.
    Covid 19 ist eine Agenda der Eliten … wann begreifen die Menschen das endlich ?
    Ich bin fassungslos über die Dummheit vieler Fernsehzuschauer und Zeitungsleser.
    Ihr habt doch das Internet. Warum schaut ihr nicht auf die Meinung von Professoren, Biologen und Virologen die sich weltweit zusammentun.
    Glaubt ihr ernsthaft das ihr vom TV die Wahrheit erzählt bekommt ?
    Helmut Schmidt hat einmal gesagt : “Propaganda ist eine Waffe”.
    Jeder der etwas gegen die Maßnahmen der Politiker sagt gilt als Verschwörungstheoretiker.
    Zum Glück werden die Verschwörungstheoretiker immer mehr und sind bald in der Überzahl.
    WANN FANGT IHR AN ENDLICH ZU DENKEN 1111111 und nicht nur das zu glauben was euch die Mainstream Medien vorgaukeln. Werdet doch endlich mal vernünftig und sachlich. Seht ihr nicht was hier auf der Welt geschieht ?
    Das ist der reine Satanismus … Ende des Kommentars

  5. Dieses Video unbedingt anschauen.
    Nochmal bedanke ich mich beim Kommentator Tom für diese Video !!!
    https://www.youtube.com/watch?v=AAlmCIkz7Vk

    EX Illuminati Banker packt aus – Unfassbar – Rituale – Kinder Opferung – Satanismus – Ronald Bernard

    1. Das ist wohl nicht so.
      Zitat: “Man wies darauf hin, dass er positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Er befindet sich in einem guten Zustand”.
      Der Mann ist im Krankenhaus, weil er positiv getestet wurde und dazu eine nicht unbedeutente Persönlichkeit ist.

  6. Es kommt noch dicker, nicht nur für Drosten …
    Anwalt bereitet Sammelklage gegen Drosten & Co. vor.
    Der deutsch-amerikanische Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich berichtet von einer Sammelklage von Geschädigten der Corona-Politik. Es habe vor der Pandemie im Mai 2019 ein Treffen von Merkel, Spahn und Drosten, dem RKI, einem Vertreter der WHO, der Bill & Melinda Gates-Stiftung und des Welcome Trust gegeben. Es gäbe dazu ein Video.
    Fuellmich, Mitglied im Corona-Ausschuss, castet seit Monaten eine hochkarätige Rechtsanwaltsmannschaft zusammen. Unter den Beratern befinden sich Experten, die eine Sammelklage von nie gekanntem, historischem Ausmaß vorbereiten.
    Der gebürtige Bremer selbst ist zugelassener Anwalt in den USA und in Deutschland. Seine Habilitationsschrift hat er über den „Anglo-Amerikanischen Trust und das deutsche Treuhandrecht“ verfasst.
    Fuellmich ist ein juristischer Hochkaräter, der nach Untersuchungen von einem betrügerischen Vorgehen von Prof. Christian Drosten und seinem Umfeld überzeugt ist. Er bringt es auf den Punkt: „PCR-Tests können und dürfen Infektionen nicht feststellen.

  7. Der Organhandel unter dem ” Deckmantel” Covid lässt grüßen, da keiner der Verwandten einen an ” Covid” verstorbenen, die Leiche zu Gesicht bekommt, da Ja hohe Ansteckung und keiner kann dumme Fragen stellen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.