Es war die heißeste Woche 2016 in Paraguay

In den letzten Tagen erreichten die Temperaturen Werte von 37 °C, gefühlt lagen sie aber bei 46 °C.

Victor Alvarez, Leiter der Meteorologiebehörde, erklärte, in den ersten beiden Januarwochen hätten die Spitzenwerte bei 38 °C gelegen, die in den östlichen Regionen aufgezeichnet wurden. Er fügte an, in der vergangenen Woche habe der Maximalwert 37 Grad erreicht, aber aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit hätte die gefühlte Temperatur 46 °C erreicht, im ersten Monat des Jahres 2016 sei es vor allem eine trockene Hitze gewesen. Alvarez betonte, man könne ohne Zweifel sagen, die vergangene Woche wäre die heißeste im laufenden Jahr gewesen.

Der Meteorologe fügte an, die letzten Tage würden sogar als die wärmsten in den letzten Jahren festgelegt, durch das Phänomen El Niño sei die Luftfeuchtigkeit viel höher als normal. „Nach unseren weiteren Prognosen werden die Temperaturen langsam etwas zurückgehen“, sagte Alvarez. Er erklärte weiter, der positive Effekt der Hitze sei, dass das Wasser in den überfluteten Gebieten ausreichend verdampfe, obwohl ab März weitere intensive Regenfälle erwartete werden.

Quelle: ABC Color