Estancia im Chaco angegriffen

Mariscal Estigarribia: Sechs Männer in Militäruniformen griffen eine Estancia im Chaco an. Sie bedrohten und misshandelten Angestellte. Einige Traktoren und andere Maschinen wurden angezündet.

Der Überfall soll sich gestern Morgen auf der Estancia “3 Hermanos“ ereignet haben. Sie befindet sich im Gebiet von Pablo Lageranza, Departement Alto Paraguay. Sie sechs Angreifer waren schwer bewaffnet.

Zwei Arbeiter von der Farm berichteten, die Banditen hätten gedroht sie zu töten, wen nicht sofort alle Tätigkeiten auf der Estancia eingestellt würden. Des Weiteren betonten die Verbrecher ob sie weiter gerne in den Krieg im Chaco ziehen würden in Anlehnung an den Chaco Krieg in der Geschichte Paraguays.

Zwei Stunden waren die Angestellten in der Gewalt der Verbrecher. Dabei wurden sie geschlagen und misshandelt, darunter auch ein Koch.

Als sie freigelassen wurden riefen die Misshandelten die Polizei und das Militär um Hilfe. Die Gepeinigten kamen in das Krankenhaus von Mariscal Estigarribia.

Im Moment ist wenig über die Angreifer bekannt. Schon am 15. November griffen zwei maskierte Männer die Estancia Tororeta an. Sie liegt ebenfalls im Chaco, im Gebiet von Capitán Joel Estigarribia. Auch hier wurde eine Frau, die sich in der Küche aufhielt, von den Fremden geschlagen und mit dem Tode bedroht. Ein Teil von dem Haupthaus der Farm, zwei Motorräder und Kettensägen setzten die Verbrecher auch hier in Brand.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen