Euro verliert deutlich an Wert

Asunción: Die wirtschaftliche Lage diverser Länder hat sich mit Corona grundlegend geändert, was einige Nebenprodukte schon jetzt offenlegt. Vor allem der Euro verliert deutlich an Wert.

Der Kurs des Euro zum Guaraníes liegt im Ankauf, also den Wert, den ein Kunde einer Bank beim Umtausch erhält, mit 50 Guaraníes unter dem des US-Dollars (6250 Gs. und 6300 Gs.), was bisher so noch nicht vorkam.

Mit der Wertsenkung des Euro in Paraguay im Gegensatz zum US-Dollar spüren besonders Personen einen Unterschied die auf Devisen und Bargeld angewiesen sind. Kurse bei europäischen Banken sind weitaus vorteilhafter als die hiesigen Wechselstuben und Banken, die teilweise stark variieren bei ihren Kursen.

Ob dies nur ein kurzzeitiges Nebenprodukt der aktuellen Situation des Landes und der Welt ist oder der Beginn einer Reihe von Änderungen bleibt abzuwarten.

Wochenblatt / Foto Archiv

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

47 Kommentare zu “Euro verliert deutlich an Wert

  1. Der € verliert nicht an Wert gegenüber dem PYG. Am 23.4. gab es 6.883 PYG für 1 €, heute sind es 7.017, offizieller internationaler Kurs.
    Was im Artikel beschrieben wird, ist nicht der Wert des €, sondern die Wechselpolitik der Banken und Wechselstuben hier in PY.

    1. Genau so ist es Herman1 und wenn man freundlich sein will, ohne Tourismus sinkt der Bedarf an Währung. Insofern wäre es verständlich, wenn alle Kurse sänken, aber der Dollar sinkt nicht. Könnte das nicht absichtlich in diese Richtung manipuliert werden, weil es hier viele Rentner gibt, die ihren monatlichen Rentenscheck, ausgestellt in Euro weiterhin einreichen müssen.

      1. Tebartz Ritter von Rantzsau

        Der USD ist die Zweitwaehrung in Paraguay. Der wird immer “stabil” bleiben. Es lohnt sich dann wohl bald bei amazon.de einzukaufen als bei amazon.us.com.
        Nein eine Verschwoerung der Aluhuete ist der sinkende Kurs des Teuro nicht sondern schlichtweg niemand kauft ne Sache in Euro aber in US Dollar schon.
        Uncle Sam war halt immer viel freundlicher zu Paraguay als Tante Merkele. Die Preise in EU Laendern sind meist 2 bis 3 mal so hoch wie die in den USA (ich erlebte das mal mit einer Maschine).

        1. Naja, allerdings halten die Maschinen aus den EU-Ländern dann auch oft 2 bis 3 mal so lange wie der Schrott aus den USA. Der ist oft schlimmer als Chinamüll, ich sage nur Chevrolet….. auch wenn da die kleinen Modelle in Südkorea gebaut werden.

        2. Der war jetzt aber gemein. Immerhin hat Frau Merkel erst kürzlich (26.04.2020) 30 kardinale Nähmaschinen und ein Bügeleisen dem Paragauy gespendet. Etwas was dieser Staat dringend braucht.
          Spende der Deutschen Botschaft zur Herstellung von Masken
          https://wochenblatt.cc/spende-der-deutschen-botschaft-zur-herstellung-von-masken/
          Und was bekommt Paragauy schon von den USA gespendet, was nicht uneigennützig für die USA in der Verbreitung von Frieden und Demokratie ist? 🙂

    1. nicht das schlechteste Investment —— ja durch Kredite hochgehalten, sonst wäre der Kurs schon durch die Decke gegangen und die Leute hier hätten Dreck fre… müssen.

  2. Da kann ich meinem Vorredner nur Recht geben.Ich habe am Freitag mit meiner DKB Karte Geld gezogen zum Kurs 7106.Allerdings stimmt es das die Banken hier einen ganz anderen Kurs nämlich 6300 aufrufen..

  3. Tebartz Ritter von Rantzsau

    Letzte Wechselkurse heute.
    Cotizaciones
    BBVA Net
    Compra / Venta
    EUR
    6870 / 7280
    USD
    6445 / 6565
    Mit verzoegerung mag wohl der Euro gegenueber dem USD sinken. In Paraguay wahrscheinlich nicht weil die Referenzwaehrung der Guarani als Pufferwaehrung fungiert. Euro zu USD mag wohl im sturzflug sein.
    Da Deutschland und England die einzigen in der EU sind die Waren produzieren, so duerfte der Teuro besonders unter Lockdowns leiden. Dienstleistungen zaehlen nicht zur Realwirtschaft weil diese wie beim Lockdown gut ersichtlich, unwichtig fuer die Wirtschaft sind weil sie fast nur Geschmack und Gefuehle “produzieren” (Gastronomie, Urlaubsindustrie, Catering, alle Services, etc) aber nichts wirklich wichtiges und unentbehrliches. Den ganzen Dienstleistungssektor koennte man genauso gut fuer immer ausschalten und eliminieren – das Leben ginge genauso gut weiter und noch weit besser ohne die. Der Dienstleistungssektor basiert sich halt eigentlich darauf wie der Snob bei anderen angesehen wird. Der Dienstleistungssektor ist ne “Ansehensindustrie” die das Image eines Menschen beim anderen aufpolieren soll – immer groesseres Auto, teuer Essengehen damit man gesehen wird, jeden Tag neue Klamotten und die alten wirft man auf den Muell damit man bei den Leuten beachtet wird, Schoenheits-OP’s, Botox, Dauergast beim Friseur, kuenstliche Haarwurzeln, immer groessere Haeuser die niemand braucht, immer neuen Elektromuell der von Aussen gut aussieht und nach nem Monat kaputt ist wenn ANDE mal einen Powerspike bekommt oder Schwachstrom ist, etc.
    Der Wert der Waehrung, wie dem Euro, wird an Produktion gemessen, von der es eben fast keine mehr gibt und so sinkt der Waehrungskurs auch. Zumal man auch gut ohne Audi, BMW (macht mich nur arm) und Schmerzedes-Benz (die heute auch nicht mehr sind was sie mal waren) auskommt. Der Guarani haengt mehrheitlich vom Fleisch, Soya und das wars dann auch schon, ab, Sektoren die nie Quarantaene hatten sondern problemlos immer weiterfunktioniert haben all diese Zeit. Daher wird der Guarani auch nicht merklich an Wert verlieren. Der USD wird auch stabil bleiben weil der Dienstleistungssektor der Amerikaner auch nutzlos ist und genauso wegfallen koennte ohne dass jemand das merkt, aber die “Hardwareindustrie” stetig am laufen gehalten wurde. Nur der Euro duerfte an Wert verlieren weil weite Teile Europas nichts produzieren als Ferien- und Urlaubsservice (alle Suedlaender) und der Rest der europaeischen “Hardwareindustrie” nach China uebersiedelt wurde. Der chinesische Yuan duerfte auch relativ stabil bleiben es sei denn die Amis ziehen die Garrotte noch enger und fuehren ihre Unternehmen “Heim ins Reich”. Bedenkt man dass China fast keine Rohstoffe mehr hat – es ist nicht mehr das China von 1910 nach dem die Japsen geluestete wegen den Rohstoffen. Russland und Kanada duerften die meisten Rohstoffe der Welt besitzen.

  4. Es ist zu unschreibden zwischen dem Wechselkurs – also dem Kurs von elektronischem Geld – und dem Kurs von Geldscheinen/Bargeld.

    Der Wechselkurs liegt derzeit bei: 7,196.88 Paraguayan Guarani; Quelle in Echtzeit: https://www.xe.com/currencyconverter/convert/?Amount=1&From=EUR&To=PYG

    Der sog. “Umtausch” von Bargeld in in Wahrheit ein Ankauf bzw. ein Verkauf von Geldscheinen. Vergleichbar dem Ankauf – Verkauf von Goldmünzen. Der Unterschied ist weit kleiner, als viele das wahrhaben wollen.

    Jedenfalls wird dieser Markt bestimmt von Angebot und Nachfrage. Bei derzeit sehr eingeschränktem Reiseverkehr ist die Nachfrage nach Eurogeldscheinen in Paraguay wohl auf einem Tiefstand. Wer braucht hier schon Euro-Scheine und wozu? Anders die Lage mit US-Dollar-scheinen. Diese sind in Paraguay Zahlungsmittel und es möglich damit Waren und Dienstleistungen direkt zu bezahlen. Von daher gibt es keinen Einbruch der Nachfrage.

    Sobald die Grenzen wieder öffnen kommt auch durch die Reisen wieder eine Nachfrage nach Euroscheinen. In der Folge wied sich der Kurs wird sich dem regulärem Wechselkurs (welche zB bei Überweisungen zur Anwendung kommt) wieder annähern. Die Banken wissen dies ganz genau und verkaufen die Euroscheine deshalb über 500 Basispunkte teurer.

  5. Tebartz Ritter von Rantzsau

    Ehrlich gesagt habe ich persoenlich nur schlechte Erfahrungen mit deutschen Produkten gehabt – nicht nur, aber doch merklich mehr als mit amerikanischen. Das waren aber meist auch Produkte sogenannter “Germasian” (Germany-Asia) Compagnies. Meine Bratpfanne eines deutschen Mittelstaendlers halte ich allerdings hoch in ehren, denn die ist in der tat “built like a tank”, wie die Revolver von Sturm Ruger.
    Nur solche Produkte aus Euroland sind meist 2 bis 3 mal so teuer wie Produkte amerikanischer Firmen.
    Mit dem Chevy ging es natuerlich stetig bergab; andererseits gibt es kaum Privatkaeufer von Mercedes Benz Autos in den USA sondern die Leasen die nur als CEO-Fahrzeuge weil die nach 3 Jahren anfangen auseinanderzufallen und die Schrottkarre kostet einen Arm und ein Bein um die zu reparieren (man kann dafuer auch Organspender werden um die Reparatur zu bezahlen). Die Exportautos finanzieren halt den gehobenen Lebensstandard der Deutschen – auf kosten der Schlucker anderer Laender die dann auf Raubzug bei der Staatsschatulle gehen muessen um die Nobelkarre fahren zu koennen.
    Kaufst du auf amazon.com ein dann ist der USD in Guarani immer etwa 300 bis 700 Punkte teurer als der Tageswechselkurs in Paraguay – ich wechselte mal bei Banco Vision US Dollar ein wo ich auf deren Webseite einen bedeutend niedrigeren Kurs sah als auf dem Elektroschild draussen vor der Bank und in der Bank war der Wechselkurs nochmals etwas teurer als auf deren Schild vor dem Gebaeude (bei Protest gaben sie mir dann nach langwierigen Telefonaten mit der Chefetage den Wechselkurs ihrer Homepage mit fadenscheinigen Begruendungen).
    Allerdings hab ich auch schon genuegend Probleme mit amerikanischen Produkten gehabt, aber die geben meist freiwillig Garantie und schicken dann Ersatzteile oder neue Waren ohne dass ich die kaputten oder beschaedigten zurueckschicken brauch. Die nehmen dich beim Wort oder es genuegt den Schaden als Beweis ihnen per Foto per email zuzuschicken. Meist kauf ich nur Produkte mit “lifetime warranty” und “no questions asked”.

  6. die DMARK war schon faul und der EURO ist noch fauler wie auch der DOLLAR :
    ALLES HAT ES VERDIENT AUF DEN MÜLL DER GESCHICHTE ZU LANDEN :
    UNO :EU; deep state, FED; WALLSTREET GOLDMANSACHS ROTHSCHILD SOROS
    ROCKEFELLER BILLGATES ETC.

  7. Heute die Meldung, Warren Buffet viertreichster Mann der Welt oder Usa, weiß nicht mehr genau, hat 50 Milliarden Verlust gemacht.
    Scheint die sogenannte Elite, entgegen den Thesen der Verschwörungstheoretiker, auch nicht vor der Krise gefeit zu sein?

    1. Die USA sind keine Demokratie, sondern eine Oligarchie, ein Land, in dem die Reichen regieren.
      Es ging in der US-Außenpolitik nie um Demokratie, Freiheit oder Menschenrechte. Krieg dient der Wirtschaft und befriedigt die Gier der Superreichen.
      Quelle: Dr. Gabriele Ganser, Schweiz
      Diese Konzentration von Reichtum hat zu einer Krise der Menschheit geführt. Armut, Krieg, Hunger, Entfremdung, Medienpropaganda und Umweltzerstörung sind derart star angestiegen, dass dadurch das Überleben der Spezies Mensch gefährdet wird.
      Orif, Peter Phillips, USA
      Die Überschuldung des Bundeshaushaltes, der Verfall der Städte, der Zusammenbruch des Sozialsystems, die hohe Analphabetenquote, die für europäische Verhältnisse hohe Mordrate, die vielen Familien und Halbfamilien, die unterhalb der Armutsgrenze leben, die Zahl der in Gefängnisanstalten einsitzenden Menschen sind das Spiegelbild dieser Entwicklung
      Quelle: Andreas von Bühlow, ex-Bundesminister für Forschung und Technologie
      Es gibt Millionen von Amerikanern, deren Leiden auf Grund von materieller Armut und schlechter Gesundheit gleich groß oder schlimmer sind als das von Menschen in Afrika oder Asien.
      Nobepreisträger und Professor Angus Deaton, USA
      Anmerkung: sicher alles Kommunisten!

    2. Also 50 Milliarden ist schon ein wenig hoher Betrag. Das glaube ich nicht, dass er so viel verloren hat. Auf Wikipedia wir sein Vermögen auf 83 Milliarden Dollar geschätzt. Ich denke die Aktien seiner Investmetfirmen werden wohl um über 50% gefallen sein. Und Leute wie der Buffet werden gestärkt aus der Krise hervor gehen. Für die Kleinanleger und Hypotheken sehe ich schwarz. Aber nicht für Leute wie den Buffet. Da darf man raten wer sich dieses Kapital krallt. Ne, keine Angst, der wird nach der Covid-19-Krise seine besten Jahre haben.

    3. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

      Man liest viel Bullshit, Susanne:
      “5. Warren Buffett
      $72.0B
      -$2.04B
      -$17.2B”
      https://www.bloomberg.com/billionaires/
      Dafür hat Bezos dieses Jahr schon fast 24 Milliarden “Gewinn” gemacht – es gleicht sich alles schön aus da oben auf dem Luftgeldolymp.

  8. Dieses ganze weltweite betrügerische Schuldgedsystem (Fiat Money, Schneeballsystem) wird bald auf den realen Wert, nähmlich NULL sinken. Der Crash des Welfinanzsystem ist längst überfällig.
    Grund für die Fake-Pandemie:
    – Den längst überfälligen unvermeidlichen Crash des Weltfinazsystems und der Weltwirtschaft auf die Pandemie zu schieben
    – Zwangsimpfung (= Bevölkerungsreduktion) und Zangschippung der gesamten Weltbevölkerung
    – Abschaffung des Bargeldes
    – Errichtung einer Weltdiktatur (NWO)

    1. @ RolandK

      Ca. 25 Milliarden von dem Spielgeld hat er noch.
      Aber es trifft eben auch die Elite, die ja angeblich dabei ist die sogenanne neue Weltordnung zu insallieren.
      Vielleicht muss sich jan dann auch ein Warren Buffet der Zwangsimpfung mit Chip beugen, wenn seine 25 Milliarden Spielgeld auch weg ist ?
      Selbst ein Bein gestellt ?

      1. Weltweit ist die Nachfrage für bargeldlosen Zahlungsverkehr gestiegen. Eine Quellenangabe erübrigt sich wohl. Kann man auf jeder online-Zeitung lesen. Und dann darf man raten in welche Sektoren die Investmentfirmen, denen Warren vorsteht und beteiligt ist, ihr Kapital investieren. Der wird noch vor uns allen wissen, wann Bargeld abgeschafft, so eine Corona-Lokalisations-App für jedermann und -frau obligatorisch wird etc. und schon vor uns allen sein Kapital genau dort investiert haben.
        Übrigens: Ich habe auch schon 100 Euro verloren. Damit dürfte ich relativ zu meinem Vermögen (vorher 120 Euro, jetzt noch 20 Euro) mehr verloren haben als dieser Warren Buffet. Wer mir das nicht glaubt dem kann ich hier gerne einen Kontoauszug meiner Bank posten.

        1. @Susanne. Sie haben recht. Heute ist tatsächlich überall zu lesen, dass er gegen die 50 Milliarden verloren haben soll. Und, das haben Sie gut gemacht, es gibt ja auch noch Anleihen, weniger Zinsen, dafür weniger Risiko.
          Bezüglich Buffet denke ich, dass in seinem Verwaltungsrat sehr “kluge” Menschen sitzen. Die werden das Baby schon gewinnbringend schaukeln.
          Sollte der Buffet jedoch so arm bleiben, wie er zum heutigen Tage geworden ist, dann aber gute Nacht für uns armen Schlucker. Dann gibt es nicht einmal mehr Krümel 🙂

      2. @Susanne, es ist schon recht merkwürdig, das Du Dir solch Sorgen um dass Geld der Superreichen machst – brauchst Du aber nicht ! Die werden schon dafür sorgen, das es für ihre Zwecke langt. Zur Not machen sie ein paar “Überstunden” und dann passt es schon wieder.
        Erstaunlich auch, das Du so genau weißt, wie seine finanzielle Lage ist – postet er sicher in regelmäßigen Abständen und da er ja nicht lügen darf …

        1. @RolandK

          Ich gewinne fast den Eindruck, dass in Paraguay nur das Wochenblatt als Informationsquelle existiert.
          In Europa ist die Nachricht über den 50 Milliarden Verlust von Buffett in jeder Zeitung zu lesen.
          Sorgen mache ich mir über die Superreichen ganz sicher nicht, ich bin eher schadenfroh.
          Vorallem weil es die These der Verschwörungstheoretiker schwächt, dass die superreichen Strippenzieher unverwundbar sind und deren Macht gottgleich sein soll.
          Obwohl Verschwörungsheoretiker ganz sicher meist nicht gottesgläubig sind.

          1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

            “In Europa ist die Nachricht über den 50 Milliarden Verlust von Buffett in jeder Zeitung zu lesen.”
            Tja, liebe Susanne. Schafsmedien kolportieren inzwischen ähnlich viel FakeNews wie dubiose Verschwörungstheoretiker-Websites wie Watergate.tv, gloria.tv oder epochtimes.
            Vielleicht beachten sie mal die Fakten anstatt FakeNews?
            https://wochenblatt.cc/euro-verliert-deutlich-an-wert/#comment-221079

          2. @Susanne, keinesfalls kann oder möchte ich für andere Kommentatoren schreiben – das WB hat sich auf Nachrichten aus Paraguay für deutschsprachige User “spezialisiert”. Das ergibt Sinn, denn wie sollte man die unzähligen Nachrichten aus Deutschland und Europa nach ihrer Wichtigkeit sortieren und hier im WB einordnen. Die Interessen sind wohl einfach zu verschieden.
            Einige wenige Mausklicks und jeder kann sich Da Informationen holen, wo er es für richtig erachtet.
            Schon die Informationen die viele User hier einstellen, auch mal den einen oder anderen Link, lassen doch erahnen, das Du nicht die einzige “richtig Informierte” hier bist.
            Aber selbst wenn es so wäre, wie Du hier anmerkst – berichtige doch einfach die Berichte des WB und nicht nur die Kommentare der Kommentatoren !

    2. @ RolandK

      Zitat: “Wo warst Du denn?”

      Ich musste eine Auszeit nehmen, meiner Pflicht als Propagandaschreiberin nachkommen und dem BND Bericht erstatten, was hier im WB so an Kommentaren geschrieben wird.

      1. @Susanne, schön, das Du Deine Auszeit beendet hast – hoffentlich hast Du Dich gut erholt. Wie ich sehe, bist Du mit Deinen “Berichtigungs”- Kommentaren wieder sehr gut unterwegs. Mit anderen Worten: Du hast Zeit !
        Dann darf ich sicher mal meine eine oder andere Frage an Dich richten bzw. wiederholen ?Was treibt eine in Deutschland lebende Hausfrau und Mutter an, sich so vehement in einem deutschsprachigen Forum in Paraguay zu engagieren um dort so gut wie jeden kritischen Kommentar zu “berichtigen” ?
        Eigentlich gehst Du nie auf den jeweils kommentierten Bericht des WB ein – nur auf die Kommentare.
        Paraguay selber ist für Dich wohl eher uninteressant, jedenfalls nicht so sehr, als das Du Dich mit den Problemen da beschäftigen würdest (wie Du selber schreibst).
        Eine weitere Frage – wenn Du wie Du selber schreibst, Berichte an den BND lieferst – was ist das Ziel ? Haben dann die ganzen “Verschwörungstheorethiker” nicht Recht ? Mal abgesehen davon, das man schon einen “speziellen” Charakter für solch eine Aufgabe braucht – schlägt Dich nicht ab und zu Dein Gewissen ? Meine letzte Frage (in diesem Kommentar 😉 : Glaubst Du persönlich daran, das mächtige Menschen (oder Geheimdienste) loyal sind ?

      2. Wieder einmal typisch von den Teigen der NSA, der Tochterfirma BND: Erhalten alle zwei Jahre hunderte Millionen Euro um jeden potenziell terroristisch veranlagten, unbescholtenen Bürger, ne nicht USA, Deutschland, diesen in dessen TK-Verhalten zu überwachen, es sich von diesem bezahlen zu lassen und Bericht an die Zentrale der NSA abzuliefern. Dabei könnten sowohl NSA und BND ganz einfach hier alles auf Wochenblatt-Paraguay im Klartext lesen. Sogar grati. Reichte dann noch für ein grati 12-er Pack BilligPolarBier für jeden Mitarbeiter. Selbst wenn der Yankee selbstverständlich nur Ingels spricht, wofür gibt es übersetzungen.goockl.com. Reinste Verschleuderung von Steuergelder, um bisher einen einzigen Terroranschlag in Deutschland verhindert zu haben. Dafür wird es täglich noch sicherer in Afghanistan, Syrien, Irak und Deutschland, ja im Westen im Allgemeinen 🙂

  9. Und nicht zu vergessen: Viele Europäer kommen gerade nicht an die Gelder auf den Kooperativen oder Banken ran, weil die in einem anderen Kreis liegen, wo sie nicht hinfahren dürfen.
    Also werden wohl viele die eiserne Reserve in Euro wechseln müssen um nicht zu verhungern. Das wird natürlich ausgenutzt. Vogel friss oder stirb!

  10. USA hat schon mit 1.+2..WELTKRIEGS hetze (jüdische medien) gegen
    GERMANIEN raubkriege geführt und hinterher ausgeplündert . die
    USjüdische freimaurermafia hat schon seit woodrof wilson sämtliche
    USpräsidenten eingebunden, umzingelt und deren politik diktiert .
    der DEEP STATE existiert in USA schon seit über 100 jahren . nur
    die dummen amis habens erst jetzt kapiert . so ist das eben : ZU
    GROßER WOHLSTAND MACHT TRÄGE UND REGT DEN GEIST
    NICHT AN !

  11. Tebartz Ritter von Rantzsau

    @Caligula
    Zitat: “Die USA sind keine Demokratie, sondern eine Oligarchie, ein Land, in dem die Reichen regieren.”
    Ironischerweise sind die USA gerade im klassischen Sinne die perfekte Demos Kratia. Kratos bedeutet “herrschen” und Demos bedeutet “das Dorf” oder “die kleinste Verwaltungseinheit”. Die Deme ist eigentlich ein Verwaltungsbezirk. Die was in keinem Verwaltungsbezirk waren, wie die unfreien Buerger, die hatten nichts zu sagen. Das amerikanische Wahlsystem ist direkt ein pendant zur griechischen Demokratie denn da waehlt das Volk nicht direkt sondern nur seine Vertreter. In Paraguay duerfte es allewege, auch unter den Mennoniten genauso laufen. Zur Deme gehoerte wer “was besass und was hatte”, wie z.B. unter den Mennoniten wird man Gemeindeleiter wenn man mehrere Hundert Rinder hat, Komiteemann ab 1000 Rinder, viele Familienmitglieder als Wahlvolk oder viele Leute halten viel von der Person durch eben Duckmaeuserei, Drueckebergerei und Ja-sagerei. In dem Sinne leben wir in einer perfekten Δεμοσκρατια (Demoskratia). Demokratie ist im klassischen griechischen Sinn die Regierung der gut Betuchten die teil der Verwaltungsstrukturen sind wie z.B. der Roten Partei (ANR) und durch Gaunereien viel Besitz haben. Nur eben nicht ganz da die Indianer als Habenichtse und andere Habenichtse auch was zu sagen haben, was dann eine Laoskratia (Λαοσκρατια) ist, also die Herrschaft des Poebels (Laos= Poebel). Die Ochlokratia (Οχλοκρατια) ist eine nahe Verwandte der Laokratia welches die Herrschaft der Mittelmaessigen (Dummen, Stuemper und Unprofessionellen) bedeutet.
    Eigentlich leben wir im Wunderland der Demokratie, nur verwechseln Sie das mit Οχλοκρατια und Λαοσκρατια, der Poebelherrschaft und der Stuemperherrschaft.

    1. Die USA sagen, wenn sie kein Telefonsystem und Kommunikationssystem haben können, das sie nicht mit Spayware steuern und verwenden können, um Ihre Wirtschaft, Ihre öffentlichen Versorgungsunternehmen, Ihre elektrischen Systeme in die Luft zu jagen, dann sind Sie unser Feind, weil wir uns ohne diese Kontrolle unsicher fühlen. Als Präsident Trump sagte, Huawei sei eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA, meinte er, dass wir uns nur dann sicher fühlen, wenn wir die Macht haben, eine Wirtschaft zu zerstören, die auf eine Weise handelt, die von den Vereinigten Staaten unabhängig ist. Weil Sie vielleicht etwas tun, das wir nicht mögen.
      Quelle: Professor Michael Hudson, USA
      Anmerkung: er ist zwar kein Mennonit, jedoch einer der bestenund bekanntesten Professor für Wirtschaftswissenschaft der USA. Es gibt einem sehr zu bedenken wenn jemand, der sich gut in copy und paste auskennt meint, er sei intelligenter als so manch ein Professorchen.
      Die USA- Terrorregime Nr. 1
      Dr. Paul Craig Roberts, USA

  12. Na dann schaut euch mak an was die deutschen Politiker ausgeheckt haben, und zwar sehr kurzfristig.
    Susanne, Du kannst schon mal den Arm oder Hintern freimachen dafür
    https://www.youtube.com/watch?v=gQyCuR9kbbk&feature=youtu.be

    Wer bisher meine im WB eingestellten links angeschaut hat und immer noch nicht an eine Verschwörung glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen – sorry. Und Susanne ist ein Mann und arbeitet für BIG Pharma.
    Sie hat ja den Kontoauszug von Warren Buffet gesehen – live –
    Eine Meldung wie : “er soll 50 Milliareden verloren haben” ist vielleicht ein Fake ?!?

    1. @ Detlef

      Zitat: “Und Susanne ist ein Mann und arbeitet für Big Pharma”
      Also was mir hier so angedichtet wird.
      Einmal schreibe ich hier für GWUP-PSI,
      dann Propagandaschreiberin für das Links-Grün-versiffte-faschistische Merkel Deutschland,
      dann bin ich wieder Troll,
      dann schreibe ich im Auftrag für den BND,
      dann für meine Bachelorarbeit in meinem Beruf als Psychologin.
      Ach ja, und aus Langeweile schreibe ich hier auch.
      Und jetzt im Auftrag on Big Pharma.
      Was darf ich mir denn davon als Wahrheit für mich heraus suchen ?

        1. @ Caligula

          Ich überlege noch ob ich dass aus der Vielzahl der Unterstellungen hier im Forum, das als endgülige Wahrheit annehmen werde.
          Aber es werden sicher noch andere Auswahlmöglichkeiten dazu kommen.
          Es bleibt spannend.

      1. Susanne braucht nicht für den BND zu schreiben. Wenn der BND etwas will, dann braucht er nur bei der NSA anzuklopfen. Die NSA saugt tagtäglich alle Informationen und Kommunikation weltweit mit einem riesigen Abhör-Staubsauger auf. Bis in die 90er Jahre wurden tagtäglich weltweit 240.000 Zeitungen, Zeitschriften und andere Veröffentlichungen von der CIA – persönlich lesend -ausgewertet. Dank der Technik der NSA braucht man das seit Jahren nicht mehr

          1. ebenso. Die NSA liest nicht sondern speichert und liest unter bestimmten Voraussetzungen. Schon im Jahre 2001 hatte die NSA Technologie, 300 mitteldicke Bücher pro Sekunde aufzusaugen runterzuladen.
            Noch Fragen, Hauser?

        1. @Caligula, Geschichte wiederholt sich – immer und immer wieder, die Menschen bleiben auch immer gleich – die Methoden der Überwachung ändern sich durch die sich rasant entwickelnde Technik enorm. Die Stasi würde sich die Finger lecken, wenn sie die technischen Möglichkeiten von heute gehabt hätte – dennoch sind Menschen unerlässlich – um Vertrauen aufzubauen dieses wenn es die Behörden erfordern , zu verraten um eines kleinen Vorteils willen. “Wir hatten doch unsere Befehle – wir hatten doch Familie und ausserdem brauchten wir das Geld” …

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.