Ex-Präsident Cartes mit Covid-19 infiziert

Asunción: Ex-Präsident Horacio Cartes (64) hat sich mit Covid-19 infiziert und weist leichte Symptome auf, hieß es von seinem Presseportalen. Sein Leibarzt und Senator Dr. Antonio Barrios übernimmt die Begutachtung.

Kaum machte die Neuigkeit von Robert Acevedo’s Tod die Runde, reiht sich ein weiterer Politiker ein in der Menge an Leuten, die positiv auf Corono getestet wurden. Laut Dr. Antonio Barrios weist Cartes mit etwas Husten aktuell nur leichte Symptome auf. Dennoch wurde ihm Bettruhe verordnet.

Allerdings kann hierbei gesagt werden, dass die ernsthaften Symptome nicht in der ersten, sondern ab der zweiten Woche zu erwarten sind. Wenn man diese zu Beginn auf die leichte Schulter nimmt, ist man umso überraschter über das Spektrum an Symptomen, welche, im Alter weitaus intensiver, auftreten können. Ein schnelles Abklingen dieser wünscht sich zwar ein jeder, ist jedoch weitaus unwahrscheinlicher als man denkt. Una ja, der letzte Absatz entstand aus eigener Erfahrung.

Wochenblatt / Twitter

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Ex-Präsident Cartes mit Covid-19 infiziert

  1. Diese eine Woche Grippe haben meine Frau und ich auch schon hinter uns. Bei ihr war der Geruchssinn auch ueber tage völlig weg. Aber kein Problem mit bettruhe, geippemitteln und viel vitamin c haben wir es gut überstanden und es war harmloser als frühere Gruppe Infectionen.

  2. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Sein Immunsystem ist wohl drastisch geschwaecht durch den Verlust von 16 Tonnen + 7 Tonnen Koks – und jetzt hat er COVID-19.
    23 Tonnen Koks zu verlieren duerfte eine ziemliche Delle in so manchem Portemonnaie hinterlassen.
    Wenn 1 Gramm vom billigsten Koks 100.000 Gs kostet so haben 23.000 Kg Koks einen ungefaehren Marktwert von genau 2.300.000.000.000 (2 Billionen 300 Milliarden) Guaranies. Das sind rund 287 Millionen Euro.
    Da kann schnell mal das Immunsystem geschwaecht werden so dass sich COVID einstellt.

    1. Allahut Nacktbar (r)(c)(tm) by Johann Moritz

      Hier wird der Wert etwas höher geschätzt. „Der Straßenverkaufswert der Drogen liegt zwischen 1,5 und 3,5 Milliarden Euro…“
      https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Rekordfund-in-Hamburg-Zoll-stellt-16-Tonnen-Kokain-sicher,kokain378.html
      In der Herstellung ist das glaubs viel billiger. Da nimmt man ein paar Kokosnüsse, zerreibt diese und legt das Koksmehl in Fässer mit Aceton ein, wartet in der Hängematte bis Koks daraus wurde und schon hat das Zeugs viel mehr wert. Verstehe ich nicht warum. Kann ja jeder legal selbst herstellen.

  3. Allahut Nacktbar (r)(c)(tm) by Johann Moritz

    Schon etwas komisch in dekadent-dubioser Politikgesellschaft sich ohne Maske und Händewaschen beim Mittagsfressifressi und Besprechung weiterer Anweisungen beim Padrino durch hiesig Basura-TV ablichten zu lassen und trotzdem sich das Uhhh-Viru-V2.x einzufangen.

  4. Tja, wenn bei ihm tagein und tagaus Leute reingehen um seine Füße zu küssen, dann holt sich auch der Halbgott Cartes eine Erkältung.
    Das wird er locker überstehen, Cartes ist ein brutaler Geschäftsmann, der Tag und Nacht an Geld verdienen denkt, da bringt ihn sowas nicht aus der Fassung. Denke nicht, dass er ins Krankenhaus voller Keime geht, der holt sich die Ärzte ins Haus.

    Bei dem anderen Politiker, der verstorben ist, wissen wir natürlich nichts außer das ein Test positiv anschlug. Hatte er Aids oder Diabetes? Wurde er zu Tode therapiert?

  5. Mit einer ueberstandenen Covid 1984 infection kann er begründen sich keine gensprirze setzen zu lassen? Es koennte ja sein, daß es eine echte Spritze ist und dann ist sein Leben beendet?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.