Ex-Vizepräsident anscheinend von EPP entführt

Yby Yaú: Der ehemalige Senator und Vizepräsident unter Federico Franco, Óscar Denis Sánchez (74), wurde heute vor dem Eingang seiner Estancia Tranquerita entführt, gaben seine Familienangehörigen bekannt. Als Geiselnehmer vermutet man die EPP.

Zudem hieß es, dass man ein Schreiben der EPP gefunden habe. Wenn sich der Verdacht bestätigen sollte, könnte sich dies um eine Repressalie für das letzte Aufeinandertreffen handeln, wobei mindestens zwei 11-jährige Mädchen von FTC Mitgliedern getötet wurden.

Die besagte Estancia befindet sich nur unweit des Ortes, wo es zu dem bewaffneten Aufeinandertreffen kam. Neben Denis soll auch ein Arbeiter von ihm entführt worden sein.

Óscar Denis Sánchez der erst Gouverneur von Concepción, dann Abgeordneter und später Senator war, wurde zwischen dem 28. Juni 2012 und dem 15. August 2013 Vizepräsident nach dem Amtsenthebungsverfahren von Fernando Lugo.

Wochenblatt / Abc Color / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Ex-Vizepräsident anscheinend von EPP entführt

  1. Sollte die EPP aufgewacht sein und gemerkt haben, daß bei den Politikern viel mehr Geld zu holen ist als bei den mennoiten? Die beim letzten aufeinander treffen mit den Regierungs Truppen verlorenen Dollar muessen jetzt neu erbeutet werden?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.