Fahrer überschlägt sich mit Fahrzeug, nachdem er versuchte vor einer Kontrolle zu fliehen

Asunción: Am frühen Samstagmorgen stürzte ein Geländewagen auf der Autopista Silvio Pettirossi zwischen Luque und Asunción in einen Entwässerungsgraben. Der Vorfall ereignete sich etwa 200 Meter von einem Kontrollpunkt der Patrulla Caminera.

Der Fahrer wurde als Emilio Gregorio Álvarez identifiziert, der offenbar ein Manöver durchführte, um die Kontrolle der Patrulla Caminera zu umgehen, war damit wenig erfolgreich. Er wußte wohl, dass ihm etwas blühte.

Der Vertreter der Patrulla Caminera, Gerardo Florentín, erklärte gegenüber Telefuturo, dass der Geländewagen mit hoher Geschwindigkeit unterwegs war und der Unfall sich ereignete, als er versuchte, der Barriere auszuweichen.

Der Fahrer wurde einem Alkotest unterzogen, der mit 0,6 mg/L positiv ausfiel. Glücklicherweise blieb er unverletzt, berichtete Telefuturo.

Im Bereich der Silvio-Pettirossi-Autobahn ereignen sich immer wieder Verkehrsunfälle, weshalb die Nationalpolizei und die Verkehrspolizei die Kontrollen in diesem Bereich verschärft haben.

Wochenblatt / Twitter

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Fahrer überschlägt sich mit Fahrzeug, nachdem er versuchte vor einer Kontrolle zu fliehen

  1. Da muss hierzulande sein Anwalt bloß die Polizei einklagen, dieda einfach eine Absperrung mitten in die Straße gepflanzt hat, die sich plötzlich vor einem Aufbäumt und ein Unfall unausweichlich ist und schon wird der Fall nicht mehr weiter verfolgt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.