“Sie haben eine Reise gewonnen”: die neue Form des Betrugs, wird gewarnt

Asunción: Es gibt immer mehr Wege, auf denen Betrüger ihre Geschäfte machen. Eine nicht neue aber weiterhin aktuelle Art in Paraguay besteht darin, was Costa Cruceros anbietet. Im Shoppingcenter oder Supermarkt gewinnt man plötzlich eine Reise.

Mehrere Personen haben über Jahre die selben Erfahrungen gemacht und sind, wenn sie nicht früh genug die Reißleine gezogen haben, auf eine neue Masche hereingefallen, die unter dem Deckmantel eines Reisebüros durchgeführt wird.

An einem Stand im Gang eines Shopping-Centers oder Supermarktes bekommt man einen Coupon, der abgerubbelt werden muss. Aktuell wird einem eine einwöchige Reise nach Las Vegas oder Cancun als Gewinn in Aussicht gestellt. Die einzige Bedingung ist die Übergabe des Vouchers im Reisebüro, wozu nicht viel Zeit bleibt und, um sich nicht zu verfahren, eine der Damen sie in ihrem Auto dahin begleitet.

Einmal am Gebäude der Straße Nuestra Señora del Carmen 1330 c/ Av. Gral. José de San Martín angekommen, wird man in die Geschäftsräume begleitet, wo die persönlichen Daten erneut abgefragt werden, darunter auch ob man Besitzer einer Kreditkarte ist.

„Wenn man zu der Veranstaltung geht wird einem erklärt, wie wundervoll die Vorteile einer Mitgliedschaft in ihrem Club sind, wo man hohe Preisnachlässe erhalten würde, wenn man sich entschließt noch heute mitzumachen. Wenn man nach über einer Stunde endlich den Preis erfährt, fragt man sich nur für was. Eine dreijährige Mitgliedschaft für bis zu einer vierköpfigen Familie, die jährliche Reisen mit ihnen voraussetzt, kostet 1485 US-Dollar, bezahlbar in bis zu 24 Monatsraten. Der 5 Jahresvertrag kostet 2850 US-Dollar und befördert bis zu 6 Personen.

Der angebliche Voucher, den man auch ohne Unterschrift des Vertrages erhält, offeriert eine Woche Hotelaufenthalt. Die Reservierungsgebühr von 450 US-Dollar pro Person muss jedoch gezahlt werden. Tickets oder Verpflegung im Hotel, wie sich dann herausstellt, sind natürlich ebensowenig inbegriffen. Mit anderen Worten Dummfang. Zudem trägt das Schreiben keine Unterschrift eines Firmenvertreters, was beim Einlösen bestimmt Probleme verursacht.

Vor einigen Monaten warnte Rubén Samaniego, Rechtsberater des Nationalen Sekretariats für Tourismus (Senatur), in einem Gespräch mit ABC FM 98.5 vor diesem Betrugssystem, das nur von Costa Cruceros installiert wird.

Er erklärte, dass eine Gruppe von Personen, die sich mit einer angeblichen Tourismusagentur identifiziert, an öffentlichen Plätzen auftaucht, um “geschenkte” Reisen anzubieten, aber zunächst darum bittet, der Agentur beizutreten, um so in Zukunft mehr Vorteile zu erhalten.

Samaniego versicherte, dass sie, um Druck auf die Opfer auszuüben, darauf hinweisen, dass der Vertrag zu diesem Zeitpunkt unterzeichnet werden muss, und sie auf diese Weise dazu bringen, zwischen 10 und 12 Millionen Guaranies zu zahlen.

Die Betrüger im Büro, die allesamt Peruaner und Kolumbianer sind, fangen den Kunden zunächst mit einem Preis ein, um an diesen heranzukommen, fordern sie ihn auf, an einem kurzen Gespräch teilzunehmen, das in Wirklichkeit mehrere Stunden dauert und in der Regel in einer sehr lauten Umgebung mit lauter Musik stattfindet, so dass der Kunde nicht versteht, worum es wirklich geht.

Auf diese Weise bringen sie sie mit aggressiven und betrügerischen Geschäftsmethoden dazu, die Verträge zu unterzeichnen. Nachdem die Opfer mit vielen technischen Informationen gesättigt wurden, werden sie gezwungen, die monatlichen Raten zu zahlen.

Wochenblatt / Hoy / Abc Color

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

4 Kommentare zu ““Sie haben eine Reise gewonnen”: die neue Form des Betrugs, wird gewarnt

  1. Diese Masche mit den angeblich gewonnenen Reisen hat schon einen Bart bis zum Boden.
    Und nicht nur hier fallen die Menschen darauf herein.
    Auch in den Ländern mit angeblich hoher Bildung geschieht dies.
    Diejenigen, die diesen Betrug durchziehen, kennen die Psyche der Menschen ganz genau.
    Sie zielen damit auf die Gier der Menschen, die sich gerne einreden lassen, sie könnten ohne oder mit ganz wenige Geld und Aufwand einen großen Nutzen für sich herausholen.

Kommentar hinzufügen