Fahrgast stirbt durch verirrte Kugel im Bus

Itauguá: Am Samstagnachmittag wurde ein Fahrgast im Bus von einer verirrten Kugel getroffen, die ihn schwer verletzte. Nach Mitternacht wurde sein Tod im Nationalkrankenhaus von Itauguá bestätigt.

Der Verstorbene wurde als Gregorio Santos Fleitas (68) identifiziert. Er war in einem Bus der Firma Villa Serrana unterwegs. Der Mann wurde durch eine verirrte Kugel schwer verletzt, die sein Gesicht gestern gegen 18:00 Uhr traf. Nach Mitternacht wurde sein Tod laut dem Bericht der Nationalpolizei bestätigt.

Laut weiteren Angaben war der Verstorbene Mitglied der Gruppe “Sounds of the Earth der Tierranuestra Foundation“.

Bisher ist von dem Täter nichts bekannt. Nach dem Beamten César Sostoa aus der 5. Polizeistation von Ypacaraí sei nach dem Schützen gesucht worden. Jedoch ohne Erfolg.

Nach der Aussage des Busfahrers, Pedro Fernández Corvalan, sei er entlang der Route II Richtung Asuncion unterwegs gewesen, als bei Kilometer 35 der Schuss zu hören gewesen sei. Der Fahrer bemerkte, dass Fleitas am rechten Auge getroffen wurde, der in einen der vorderen Sitze im Bus saß.

Der Vorfall wurde über das System 911 gemeldet und Sanitäter brachten Fleitas in das National Hospital von Itaguá. Nach Mitternacht wurde sein Tod bestätigt.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Fahrgast stirbt durch verirrte Kugel im Bus

  1. Da brat mir einer Klapperstroch, den Zufall soll man glauben:
    Der Bussfahrer hört den Schuss,von WO! Zu viele Zufälle!
    Hier ist was Faul,wenig glaubhaft.Getarntes Kapitalverbrechen!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.