Fall Juliette: Demonstration für Reiner Oberüber in Berlin

Berlin: Am gestrigen Freitag (14. Mai 2021) kamen rund 30 Demonstranten vor dem Bundesaußenministerium (Auswärtiges Amt) in Berlin zusammen, um darauf aufmerksam zu machen, dass Reiner Oberüber seit mehr als einem Jahr unschuldig in Paraguay gefangen gehalten wird.

Zur Erinnerung: Am 4. Mai 2020 war Oberüber zwei Wochen nach dem Verschwinden der kleinen Juliette wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht und Aussetzung verhaftet worden, obwohl er keinerlei Verpflichtungen für das Mädchen hat oder hatte. Später erweiterte die Staatsanwaltschaft die Beschuldigung auf Kinderpornographie, ebenfalls ohne das Vorlegen stichhaltiger Beweise (auf zwei harmlosen Familienfotos basiert die Anschuldigung). Statt Oberüber nach Ablauf der gesetzlich möglichen Höchstdauer der Untersuchungshaft von sechs Monaten freizulassen, wurde ein weiterer Vorwurf konstruiert: Die Missachtung einer richterlichen Anordnung. Oberüber hat von dem Recht Gebrauch gemacht, die Anordnung einer geforderten Körperprobe abzulehnen. Gemäß der paraguayischen Verfassung und auch nach internationaler Menschenrechtscharta ist die Abgabe einer Körperprobe freiwillig. Dennoch wurde in diesem Punkt erneut Untersuchungshaft für Oberüber angeordnet. In der Begründung der Richterin Cynthia… hieß es unter anderem, er müsse in Untersuchungshaft bleiben, da er bereits im Gefängnis sei. Nach Ablauf weiterer sechs Monate Untersuchungshaft wurde Oberüber wider Erwarten nicht freigelassen.

Die Demonstranten in Berlin warfen dem Außenministerium und der Deutschen Botschaft in Asuncion vor, tatenlos den ununterbrochenen Verletzungen der Menschenrechte zuzusehen. Sie übergaben einen offenen Brief an den Außenminister Heiko Maas und zogen dann weiter vor die paraguayische Botschaft. Dort forderten sie die sofortige Freilassung von Oberüber und wiesen auf die offensichtliche Korruption und das grobe Versagen der Justiz in Paraguay hin. Auch hier wurde die Einhaltung der Menschenrechte angemahnt. Ob die mahnenden Worte Gehör gefunden haben, ist unklar. Aus der paraguayischen Botschaft ließ sich niemand blicken. Oberüber‘s Schwester nahm es gelassen: „Das war erst der Anfang!“ sagte sie. „Wenn jetzt nichts passiert, kommen wir wieder, aber dann mit mehr Leuten. Wir werden solange kämpfen, bis Reiner frei ist!“

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Fall Juliette: Demonstration für Reiner Oberüber in Berlin

  1. Von dieser Merkel-Regierung ist NICHTS zu erwarten, wenn es um DEUTSCHE STAATSBÜRGER geht. Doch sobald auch nur einer der “Merkel-Gäste” einen Pups läßt, springen Merkel samt ihrer links-grünen Bagage im Kreis herum! Dennoch wünsche ich den Protestlern viel Aufmerksamkeit, Durchhaltewillen und Erfolg im Interesse von Herrn Oberüber. Ich kenne Oberüber bis zum heutigen Tag nicht, kann mir auch kein Urteil über dessen Schuld/Mitschuld oder Unschuld erlauben – aber es kann nach meinem Gerechtigkeitssinn nicht sein, daß man ohne Beweise über ein Jahr im Gefängnis eingesperrt ist und dabei ständig nach neuen Anschuldigungen sucht, die sich im Nachhinein als unhaltbar heraus stellen.

    1. Da stimme ich Ihnen zu.
      Bei paraguayischen Richtern und Staatsanwälten gilt die Unschuldsvermutung wohl nur bei schwerkriminellen Colorado-Politikern, auch wenn klarste Beweise vorliegen und die Schuldlast bei bisher unbescholtenen Bürgern.

      Im Übrigen fresse ich meine eigenen Exkremente wenn es Maasmännchen gelingen sollte, Herrn Oberüber frei zu bekommen. Auch wenn man ihn freikaufen sollte.
      Bei US-amerikanischen Bürgern wäre der Mann nach einem Tag wieder frei, aber das Merkelregime genießt es, wenn Deutsche leiden.

  2. Vom Merkel Regime ist sicher nichts positives zu erwarten. Es ist auch nicht auszuschließen, das diese sogar die Inhaftierung des Regime Kritiker Oberüber durch Schmiergeld Zahlung und Falschinformationen selber bewirkt haben?? Wie ich schon schrieb ist Juliette meiner Meinung nur der kleine unbedeutende Teil des Falles. Es gibt mit Sicherheit noch eine zweite Geschichte in der es um mehr Geld geht als mit dem Kind verdient werden kann?

  3. Die Demonstranten scheinen immer noch keinen telegram oder zumindest einen VK com zu haben??? Die Netzkomunikation ist sehr wichtig, um sich zu organisieren und insbesondere die Hinweise gegen den wahrscheinlichsten Taeter und die ihn deckenden Personen zu veröffentlichen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.