Fall Juliette: Deutscher lobt hohe Belohnung aus

Asunción: Der deutsche Staatsbürger Reiner Oberüber, Stiefvater des vermissten Mädchens Juliette in Emboscada, gab am Mittwoch bekannt, dass er beschlossen habe, eine hohe Belohnung auszuloben, die konkrete Hinweise geben kann, die zum Opfer oder seinen Entführern führen.

Er enthüllte, für diejenigen, die gestern nicht die ganze Presseveröffentlichung von Oberüber gelesen haben, dass es einen Betrag von 350 Millionen Guaranies für die Person oder Personen gibt, die der Familie helfen, konkrete Daten zu liefern. Oberüber erwähnte, dass Beamte der Polizei, der Staatsanwaltschaft oder deren Familienangehörige nicht teilnehmen können. Dies wurde auf einer Pressekonferenz bekannt, geleitet vom gesetzlichen Vertreter des deutschen Staatsbürgers, dem Anwalt Max Narváez.

„11 Monate sind vergangen und dies ist immer noch die schwierigste Zeit meines Lebens. Noch nie in meinem Leben habe ich so viel Leid und Elend erlebt. Bis heute verstehe ich nicht, was mit mir passiert, warum ich weiterhin meiner Freiheit beraubt werde. Jemand hat beschlossen, mein Leben zu zerstören“, sagte der Stiefvater in einem Brief, den der Anwalt verlas.

Der Deutsche erwähnte, dass er die ganze Zeit geschwiegen habe, weil sie ihm geraten hätten, nicht mit der Presse und nur mit den Ermittlern zu sprechen. „Ich habe an die Gerechtigkeit dieses Landes geglaubt, alle Paraguayer haben mir versichert, dass es hier so etwas nicht gibt. Außerdem wusste ich, dass ich unschuldig war. Ich hätte nie gedacht, dass die Wahrheit so lange unterdrückt werden kann und dass Richter und Staatsanwälte das Gesetz mit Füßen treten“, fügte er hinzu.

In diesem Sinne sagte Oberüber weiter, dass jedes Jahr mehrere Kinder in Paraguay verschwinden und nur dieser Fall eine so extreme Medienberichterstattung habe.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Fall Juliette: Deutscher lobt hohe Belohnung aus

  1. 2018 kam er nach Paraguay und offensichtlich ein kompletter Neuling. Jemand muss ihn dann schon aufs Korn genommen haben. Den Finderlohn auszuloben ist mit Abstand das schlechteste was er in einem Land wie Paraguay tun konnte. Das zieht den Verdacht auf ihn nach hiesiger Logik. Das scheint mir etwas nach einem abgekarteten Spiel auszuschauen dass gerade dann wenn die schwarze Witwe bei ihm einen Monat lang wohnt das Kind verschwindet. Aber eben, man kann nur spekulieren, mutmassen und rumraetseln.

    Die 350 Mille sind natuerlich ein gefundenes Fressen fuer die Entfuehrer oder sonstige Hungerleider die mitdrunter stecken. Letzendlich muss Oberueber selbst sehen wen er eventuell emotional oder finanziell geschaedigt hat. Das sind finanzkraeftige Financiers im Hintergrund.

  2. Ich halte eine Belohnung fuer ein hervorragendes Mittel. Die Gier nach dem Geld muss groesser sein als die Angst vor den Taetern und das schweigegeld das die Taeter zahlen, dann redet irgend ein Mitwisser.
    Auf der Gegenseite wird auch viel Geld gegen oberüber investiert. Wer bezahlt die sozial media kampangne gegen ihn? wer bezahlt die berufsprotestlerinnen gegen ihn? Wer bezahlt die werbematerialien Plakate und Masken? Wer bezahlt den Grossvater, der seit dem Verschwinden des Kindes nicht mehr arbeiten muss?
    Bei 350 Millionen Belohnung reden zum Beispiel Bank Bedienstete ueber den Fluss des Geldes und waeren Polizeibeamte nicht ausgeschlossen wuerden die auch Aussagen welcher Verrückte die Hausarrest Kontrollstellen mit Ziegen im Auto passiert hat.

  3. Er erwähnte gestern das er kein Erziehungsberechtigter ist… dass heißt auch das er nicht der Stiefvater ist, was er auch mehrmals erwähnte und trotzdem schreiben die Medien was sie wollen. WB ist anscheinend auf der selben Seite wie die anderen Medien und es geht denen auch nur um eine gute Storys zu liefern oder Gerechtigkeit ins falsche Licht zu stellen.

  4. Da bisher die Rolle eines Mitspieler noch nicht erwaehnt wurde, moechte ich ihn hier erwähnen. Das BRD Regime sucht seit Jahren erfolglos nach den Anleger Millionen , die der Koenig von Deutschland eingesammelt hat. Dieser ist zwar als Satiriker mit Oberüber politisch nicht ganz auf einer Linie, kennt Oberüber aber gem eines Youtube Videos. Es gibt sicherlich genug Menschen in der BRD die glauben, daß dieses Anleger Geld in Emboscada deponiert und investiert sein koennte??

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.